Fußball l Schönebeck (fna) Die personelle Lage beim Verbandsligisten Schönebecker SC bleibt angespannt. Nachdem sich Mathias Braunert beim Skilaufen verletzte, operiert werden musste und für den Rest der Saison ausfällt, musste nun auch Sebastian Prosovsky aufgrund einer Schwellung über dem Knie zur Untersuchung ins Krankenhaus. Heiko Böhler aus dem Trainergespann mit René Kausmann müht sich daher um Ersatz. "Wir müssen reagieren", betonte er mit Blick auf die bevorstehende Rückrunde, die am Sonnabend mit dem Nachholspiel gegen IMO Merseburg (Anpfiff: 14 Uhr) eingeläutet wird. Abhilfe könnte David Koslowski schaffen, der seit mehreren Woche mittrainiert, aber aufgrund von Formfehlern seines ehemaligen Vereins erst ab dem 15. März spielberechtigt sein wird.

Den letzten Schliff für die Punktspiele gab es für die Schönebecker im Trainingslager in Tschechien. Neben harten Einheiten, "in denen alle mitgezogen haben", stand auch ein Testspiel gegen einen tschechischen Drittligisten auf dem Programm. "Trotz eines Laufs über 25 Kilometer vorher haben wir 4:3 gewonnen. Mit der körperlichen Verfassung der Spieler bin ich sehr zufrieden", betonte Böhler, der zuversichtlich auf die bevorstehende Partie schaut.