Calbe (sle/nrc) l Der Nachwuchs der TSG Calbe stieg recht unterschiedlich nach der Winterpause in den Fußballbetrieb ein. Während die C-Junioren mit einen 8:0-Kantersieg über den TSV Blau-Weiß Eggersdorf einem Start nach Maß erwischten, unterlagen die B-Junioren mit 0:6 in Hecklingen. Für die C-Jugend bedeutete der Erfolg einen gesicherten zweiten Platz in der Kreisklasse. Für die B-Jugend kam die Niederlage gegen den Tabellensprimus der Kreisklasse als Achtplatzierter nicht überraschend, fiel wohl aber zu hoch aus.

Kreisklasse, C-Junioren

SG Calbe/Gr. Rosenburg -

B-W Eggersdorf 8:0 (4:0)

Zum Rückrundenauftakt hatte es die Spielgemeinschaft Calbe/Rosenburg mit Eggersdorf zu tun. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 4:0 und ließen nicht eine nennenswerte Torchance für den Gast zu. Dasselbe Bild war in der zweiten Halbzeit zu sehen. Calbe/Rosenburg bestimmte das Spiel und erarbeitete sich viele gute Torchancen. Nur acht der vielen klaren Möglichkeiten wurden genutzt, sonst hätte Calbe wohl noch höher gewonnen. Denn, wenn man etwas an der Vorstellung der Heimelf kritisieren konnte, dann war es die Chancenverwertung. Mehrere 100- prozentige Chancen blieben ungenutzt und somit gewann die Spielgemeinschaft "nur" mit 8:0.

Es zeigte sich somit, dass ein Trainer auch nach einem 8:0-Erfolg nicht immer zufrieden sein kann. In den nächsten schweren Spielen heißt es, die Chancen konsequenter zu nutzen, um sich den zweiten Platz, der zur Endrunde qualifiziert, zu sichern.

TSG Calbe: Philipp Küster, Florian Falke, Max Wioska, Christoph Oßwald, Pascalle Fröhlich, Philipp Dauch (1), Niklas Donath, Justin Jakobs (3), Stefan Ullrich, Christoph Hoffmann (2), David Lull (2)

Kreisklasse, B-Junioren

TSG Calbe -

St. Georg Heckling. 0:6 (0:3)

Zum Auftakt der Rückrunde hatten die TSG-Kicker das Team von Sankt Georg Hecklingen zu Gast. Mit nur einem Vorbereitungsspiel (1:5-Niederlage beim VfB Ottersleben) in der viermonatigen Winterpause hatte man gleich den stärksten Liganeuling zum Auftakt. In den vergangenen Monaten war es nicht gelungen, das Team personell aufzustocken und somit wird wohl auch die Rückrunde mit einem Zehn-Mann-Kader bestritten.

Trotz Unterzahl waren die Calbenser stets bemüht, durch Laufbereitschaft den Gegner vom Tor fern zuhalten, was in der ersten Hälfte gut gelang. Fehler bei dem ein oder anderen Spieler im Zweikampf führten zu drei Gegentoren in Hälfte eins.

In der Pause nahm sich die TSG vor, diese Fehler zu unterbinden, Angriffe besser auszuspielen und sich endlich Torchancen zu erarbeiten. Teilweise gelang dies auch, nur mit zunehmender Dauer schwanden die Kräfte, was von den Gästen aus Hecklingen mit schnellen Kontern eiskalt bestraft wurde.

Am Ende blieb eine deutliche 0:6-Heimniederlage für die Calbenser Nachwuchs-Kicker. Trotzdem war der Wille, die Niederlage zuverhindern, jederzeit vorhanden. Das Team muss auch im Training wieder die richtige Einstellung finden und an sich arbeiten.

TSG Calbe: Pascal Schöne - Justin Marschall, Philipp Höppner, Nils Willberg, Pascal Totzke, Leon Imroth, Sergej Heldt, Paul Gehrmann, Alexander Heyer, Florian Otto

Bilder