Staßfurt (hla). Die Fußballerinnen des Schönebecker SV haben mit dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft am Sonntag in Bernburg ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. Vor allem im Endspiel boten die Schönebeckerinnen eine starke Leistung, nutzten konsequent ihre Chancen und gingen kämpferisch an ihre Grenzen. Sie gewannen gegen die wohl spielerisch beste Mannschaft des Turniers Magdeburger FFC III mit 3:1.

In der Vorrunde gab es in der Staffel A zunächst eine Überraschung. Den Frauen des SV Bode Löderburg gelang der Sprung ins Halbfinale nicht. Dafür sorgte Blau-Weiß Breitenhagen mit dem erfolgreichen Sturmduo Vanessa Donath und Mandy Quenstedt, das die Löderburgerinnen mit 4:0 bezwang. Für die Frauen der Ü 40-Auswahl des Salzlandkreises hingegen war die Staffel eine Nummer zu groß, trotz guter spielerischer Ansätze. Löderburg konnte das Fehlen von mehreren Leistungsträgerinnen nicht kompensieren und wurde am Ende Dritter. Den Staffelsieg sicherte sich der Schönebecker SV, der in der Vorrunde ungeschlagen blieb.

In der Staffel B wurde der MFFC III seiner Favoritenrolle gerecht. Er war vor allem spielerisch und taktisch allen anderen Mannschaften überlegen. Fichte Latdorf begann zwar stark, bot in den ersten zwei Spielen sein Optimum. Als es jedoch im letzten Vorrundenspiel gegen die Frauen des Schönebecker SC um den Halbfinaleinzug ging, war die Mannschaft mit ihren Kräften am Ende und geriet mit 1:5 deutlich unter die Räder. Die Schönebeckerinnen steigerten sich im Vergleich zur Vorrunde und belohnten sich am Ende mit dem dritten Platz. Der TuS Bebitz zeigte sich zwar bemüht, hatte jedoch gegen die Kontrahenten keine Chance.

Die Halbfinalbegegnungen waren jeweils Duelle auf Augenhöhe. Im Schönebecker Stadtderby fiel der entscheidende und nicht unverdiente Treffer zu Gunsten des SSV durch Anika Ninschkewitz erst in der Schlussphase. Bereits nach 16 Sekunden gelang Josefin Reinsch mit der MFFC-Führung gegen Breitenhagen der schnellste Treffer des Turniers. Doch die Blau-Weißen mobilisierten nochmals alle Kräfte und glichen zweimal aus. Das Entscheidungsschießen war dann ein richtiges Drama. Im ersten Durchgang hatte jedes Team drei Fehlschüsse, wobei die Magdeburger Torhüterin ihr Team mit zwei gehaltenen Schüssen im Geschehen hielt. Die erste Runde brachte keine Entscheidung, sodass erneut begonnen werden musste. Doch nun machte bereits das erste Paar Nägel mit Köpfen, denn ausgerechnet die beste Schützin Vanessa Donath traf abermals nicht.

Im Finale boten die Teams aus Magdeburg und Schönebeck ein gutes Niveau und begegneten sich auf Augenhöhe. Der MFFC präsentierte sich, wie in den vorherigen Partien, erneut ballsicher, doch fehlte es am nötigen Biss in den Zweikämpfen. Die Frauen des SSV überzeugten kämpferisch und spielten sehr diszipliniert. Sie gewannen mehr Zweikämpfe und nutzten ihre Chancen konsequent, sodass sie den MFFC nach Treffern von Christin Hochholz und Anika Ninschkewitz mit 3:1 in die Schranken wiesen.

Es war eine sehr faire Veranstaltung mit lediglich zwei Zeitstrafen. Über weite Strecken sorgte das Publikum für gute Stimmung und wurde mit 55 Treffern in 15 Begegnungen belohnt.

Staffel A: Kreisauswahl Ü 40 – Blau-Weiß Breitenhagen 1:3 (Nicole Remus/ 3x Vanessa Dohnath), Schönebecker SV – Bode Löderburg 3:1 (Anika Strauß, Anika Ninschkewitz, Cornelia Thomas/ Claudia Müller), Kreisauswahl Ü 40 – Schönebecker SV 0:2 (Christin Hochholz, Cornelia Thomas), Blau-Weiß Breitenhagen – Bode Löderburg 4:0 (3x Mandy Quenstedt, Vannessa Donath), Blau-Weiß Breitenhagen – Schönebecker SV 1:2 (Vanessa Donath/ 2x Anika Ninschkewitz), Bode Löderburg – Kreisauswahl Ü 40 5:2 (3x Claudia Müller, Diana Podschun, Franziska Schiertiz/ Ronny Jelinek, Christine Brauns)

Tabelle:

1. Schönebecker SV 7:29 2. Blau-Weiß Breitenhagen 8:36 3. Bode Löderburg 6:93 4. Kreisauswahl Ü 403:100

Staffel B: TuS Bebitz – Schönebecker SC 1:3 (Nadine Schröder/ 2x Jennifer Gensicke, Susanne Ebeling), Fichte Latdorf – Magdeburger FFC III 1:2 (Heidi Hippe/ Juliane Kühne, Christin Behling), TuS Bebitz – Fichte Latdorf 0:2 (2x Katja Lehmann), Schönebecker SC – Magdeburger FFC III 1:3 (Manuela Pechstein/ Brigitte Michaelis, Christin Behling, Stefanie Kersten), Schönebecker SC – Fichte Latdorf 5:1 (4x Jennifer Gensicke, Katharina Struck/ Susann Krause), Magdeburger FFC III – TuS Bebitz 3:0 (Carolin Behling, Fabinne Bode, Brigitte Michaelis)

Tabelle:

1. Magdeburger FFC III 8:29 2. Schönebecker SC 9:56 3. Fichte Latdorf 4:73 4. TuS Bebitz 1:80

Halbfinale: Schönebecker SV – Schönebecker SC 1:0 (Anika Ninschkewitz), Magdeburger FFC III – Blau/Weiß Breitenhagen 6:5 (2.2) nach Endscheidungsschießen (Josefine Reinsch, Stefanie Kersten/ Mandy Quenstedt, Vanessa Donath; Tore im Endscheidungsschießen: Josefine Reinsch, Stefanie Kersten, Christin Behling, Juliane Kühne/ Melanie Künze, Mandy Quenstedt, Annett Buschkowiak)

Spiel um Platz 3 (n.N.): Schönebecker SC – Blau-Weiß Breitenhagen 3:1 (Jennifer Gensicke, Susanne Ebeling, Kathrin Lawinger-Stolze/Vanessa Donath)

Endspiel: Schönebecker SV – Magdeburger FFC III 3:1; Tore: 1:0 Christin Hochholz (2.), 1:1 Juliane Kühnel (5.), 2:1 Anika Ninschkewitz (7.), 3:1 Christin Hochholz (12.)

Schiedsrichter: Mathias Leidel (Nienburg), Sirko Müke (Schönebeck), Peter Engelhardt (Hakeborn), Zuschauer: 93, Zeitstrafen: 2, Christin Hochholz (Schönebecker SV), Christin Behling (Magdeburger FFC III)

Beste Torschützinnen: Vanessa Donath (Breitenhagen), Jennifer Gensicke (Schönebecker SC) je 6 Treffer, Beste Torhüterin: Sabrina Ninschkewitz (Schönebecker SV), Beste Spielerin: Jennifer Gensicke (Schönebecker SC)

Bilder