Fußball l Kleinmühlingen (fna) Nichts zu holen gab es für den SV Traktor Tucheim. Oder anders ausgedrückt: Der TSV Kleinmühlingen/Zens wollte an die gute Leistung aus dem Olvenstedt-Spiel anknüpfen und sich diesmal belohnen. Am Ende gab es einen 6:0 (3:0)-Sieg für den Fünften der Landesklasse.

In den ersten 20 Minuten "haben wir uns ziemlich schwer getan", sagte TSV-Trainer Mario Katte, oder wie sein Gegenüber Mike Schnorrer es ausdrückte: "Wir haben es Kleinmühlingen recht schwer gemacht." Tucheim sorgte zuweilen für Entlastung der Abwehr.

Danach fand Kleinmühlingen aber seinen Rhythmus und entschied innerhalb von zehn Minuten die Partie. Ein Doppelpack von Shimon Wolff, bei dem sich das erhöhte Trainingspensum sofort bemerkbar machte, und ein Treffer von Christoph Berlau besiegelten das Schicksal der Gäste, die schon nach dem ersten Gegentor den Blick senkten. "In unserer Situation ist es schwer, sich neu zu motivieren", erklärte Schnorrer.

Trotz des Dreierpacks versuchten sich seine Schützlinge in der zweiten Hälfte in Schadensbegrenzung, doch individuelle Fehler wurden von den Kleinmühlingern bestraft. i-Tüpfelchen war der Treffer zum 4:0 durch Benjamin Balder, der am Sonnabend seinen 23. Geburtstag feierte.

Kleinmühlingen: Ulrich - Klepel, Balder (58. Wehling), Berlau, Götsche, Möbes, Kirchhoff, Rönz (64. Karg), Wolff (64. Kuhne), Jäger, Durrhack

Tore: 1:0 Shimon Wolff (24.), 2:0 Christoph Berlau (30.), 3:0 Shimon Wolff (33.), 4:0 Benjamin Balder (53. FE), 5:0 Shimon Wolff (59.), 6:0 Norman Möbes (90.); SR: Daniel Freist, ZS: 50