Schönebeck (pjä/fna) l Am vergangenen Wochenende gingen zum ersten Mal in diesem Jahr 44 Turnerinnen an die Geräte. Den Auftakt des neuen Jahres bildet immer das traditionelle Paar-Preisturnen. Die Paare wurden vor dem Wettkampf ausgelost. Da konnte es vorkommen, dass eine ältere Turnerin als Partnerin eine jüngere zugelost bekam. Manche hatten auch so viel Glück, dass sie ihre Sportfreundin als Partnerin hatten. Für die Turnerinnen zählte es, das Siegerpaar zu werden und sich als Erste sich einen tollen Preis aussuchen zu dürfen.

Trainer nach der langen Pause mit Vorstellungen zufrieden

Die Trainer interessierte am Ende die Gesamtwertung jedes Einzelnen und somit der derzeitige Trainingsstand für die kommenden Wettkämpfe. Nach der langen Pause konnten die Übungsleiter doch zum größten Teil sehr zufrieden sein. Dennoch war es für den ein oder anderen nicht der Tag der Höchstleistungen gewesen.

Im Vorschulbereich turnte Leonie Mohr ihren ersten Wettkampf. Sie hatte in ihrer Altersklasse die meisten Gesamtpunkte. Bei den Erstklässlern war es Johanna Mädler, die sich die meisten Zähler sicherte. Chanaya Elsholz war an diesen Tag zum ersten Mal die Beste.

Charlotte Fricke an jedem Gerät hervorragend

In der KM IV waren die meisten Turnerinnen am Start und Charlotte Fricke war an jedem Gerät hervorragend. Im KM III-Bereich waren Josephine Dorge, Laura Möske, Theresa Trautewig, Kim Müller und Viktoria Krüger die Besten.

In vier Wochen wird die Kreismeisterschaft ausgetragen, dort werden sich die Besten für die Regionalmeisterschaften qualifizieren.

Das Siegerpaar in der Kinderklasse VI war Chanaya Elsholz und Lilly Stein.

Die Siegerpaare in der Leistungsklassen KM IV und KM III hatten die gleiche Punktzahl, dies gab es bisher auch noch nie. Ida Quade und Maja Körner gewannen in der KM IV, Viktoria Krüger und Luisa Trautewig und der KM III.