Calbe/Schönebeck (fna) l Während die TSG Calbe an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen in Bismark möchte, will der SSV gegen Tangermünde vor eigenem Publikum in der Erfolgsspur bleiben. Die Partien der Fußball-Landesliga werden morgen um 15 Uhr angepfiffen.

Schönebecker SV (7.) -

Tangermünde (10.)

Der Gastgeber möchte seine Serie von drei ungeschlagen Spielen fortsetzen. Mit den Rückkehrern Tim Pülicher und Enrico Palm (beide haben die Sperre abgesessen) "haben wir wieder mehr Möglichkeiten in Offensive und Abwehr", sagt Trainer Marko Fiedler. "wir haben aber keinen Grund zur Überheblichkeit. Wir müssen jeden Gegner ernst nehmen und wollen an die Leistung vom Börde-Spiel anknüpfen."

Die Tangermünder haben keine guten Erinnerungen an das Hinspiel. Damals drehten sie einen 1:2-Rückstand in eine 3:2-Führung, mussten aber in der Nachspielzeit noch den Ausgleich durch Tim Pülicher hinnehmen, während Keeper Thomas Schreiber nach einem Foul noch am Boden lag. Diesmal wollen sie den SSV nicht ins Spiel finden lassen. "Wir werden die Partie ähnlich wie zuletzt angehen", betont Trainer Heiko Gödecke. "Wir müssen hinten sicher stehen und dann aus der Abwehr heraus unser Spiel aufziehen."

Es fehlen: Patrick Ebeling (rekonvaleszent), Sascha Sommer (Rippenbruch), Sebastian Mergel (langzeitverletzt) - Andy Borchert, Daniel Gassel (erkrankt, fraglich); SR: Nick Kahlert, Volker Bühring, Uwe Wille, Hinspiel: 3:3

TuS Bismark (3.) -

TSG Calbe (11.)

TuS stellt nach dem FSV Barleben die beste Abwehr der Liga, setzt auf eine defensive Aufstellung. Nicht nur deshalb "müssen wir an unsere engagierte Leistung aus dem Spiel gegen Burg anknüpfen", betont Trainer Thomas Sauer. Dass sich die Altmärker nun aber ausschließlich hinten reinstellen, glaubt er nicht. "Sie spielen zuhause und wollen mit Sicherheit gewinnen. Daher werden sie sich auch in de Offensive bemühen."

Die Bismarker legen indes Wert darauf, die Zweite zu unterstützen, die in der Kreisoberliga um den Klassenerhalt kämpft. Beispielsweise wird Daniel Grützmacher abkommandiert. "Wir werden gegen die kampfstarke TSG zunächst Wert auf eine sichere Abwehr legen. Wir wollen in der Tabelle oben dran bleiben", betont Trainer Dirk Grempler.

Es fehlen: Daniel Grützmacher (Zweite), Michael Metzger, Marcel Leutz (beide Beruf) - Sebastian Jakobs (Gelb-Rot-Sperre), Alexander Voigt (privat), Sascha Bergholz (angeschlagen, fraglich), Stephan Birnbaum, Manuel Igel, Stephan Pingel (alle langzeitverletzt); SR: Stephan Mattheis, Steffen Look, Michael Bode, Hinspiel: 3:0