Fußball l Bismark (nrc) Eine kleine Sensation ist den Landesliga- Kickern der TSG Calbe gelungen. Gegen den Tabellendritten TuS Bismark gewannen die Saalestädter mit 1:0 (0:0) und klettern damit wieder auf Rang zehn. "Angesichts unserer personellen Situation ist das schon eine Überraschung", schätzte auch TSG-Trainer Thomas Sauer ein. Calbe trat in Bismark nur mit zwölf Akteuren an.

Die Partie verlief von Beginn an ausgeglichen. "Beide Mannschaften legten viel Wert auf ihre Defensive und wollten hinten unbedingt die Null halten", so Sauer. Die Saalestädter zeigten sich lauffreudig und hellwach in der Zweikampfführung. "Wir haben aggressiv, aber fair gespielt und versucht, so viel Druck wie möglich aufzubauen", betonte Sauer. Die Belohnung für die harte Arbeit gab es allerdings erst in der 83. Minute. Ein Freistoß von Tobias Plantikow erreichte TSG-Kapitän Keven Harms, der den Ball zum Siegtreffer versenkte. Der Jubel über die drei Auswärtspunkte war im Anschluss groß. "Ich muss der Mannschaft wirklich ein dickes Lob aussprechen", sagte Sauer und fügte an: "Jeder hat von der ersten Minute an gekämpft. Die Vorgaben wurden gut umgesetzt und wir haben technisch klug agiert."

TSG Calbe: Richter -Noack, Zapke, Harms, Schultz, Plantikow, Spengler, Schmidt, Schröder (88. Schliemann), Gille, Würlich

Schwarz-Weiß Bismark: Gust - Köhn, Bartsch, Klose, Mayer, Rämke, Grabau, T. Rogge, Grempler, Müller (80. S. Rogge), Grützmacher

Tor: 1:0 Keven Harms (83.); SR: Stephan Mattheis; ZS: 68