Schönebeck (nrc) l In der Fußball-Landesliga könnte der Schönebecker SV seine Siegesserie fortsetzen. Morgen um 15 Uhr treten die Elbestädter beim Tabellenvorletzten Möringer SV an. Trotz oder gerade aufgrund der Tabellensituation warnt SSV-Coach Marko Fiedler eindringlich vor zu viel Optimismus. "Wir dürfen den Gegner auf keinen Fall unterschätzen, sonst können wir auch ganz schnell auf die Nase fallen."

Dabei spricht einiges für den SSV. Die Elbestädter starteten mit einem 5:1-Erfolg gegen Saxonia Tangermünde in die Partie, Möringen trennte sich dagegen zuletzt mit einem 0:0-Remis von Lok Aschersleben. Zudem gehört der MSV mit 59 Gegentreffern zu den Schießbuden der Liga.

Doch Fiedler weiß aus Erfahrung, dass ein scheinbar leichter Gegner für Überraschungen gut ist. "Möringen hat einige Individualisten in seinen Reihen, die wir kontrollieren müssen. Zudem hat der Gegner nichts zu verlieren. Der Druck liegt also bei uns."

Personell muss der Coach nur auf den noch immer verletzten Sebastian Mergel verzichten. Dagegen soll Kapitän Patrick Ebeling, der im vergangen Spiel sein Comebeck feierte, wieder Einsatzzeit bekommen. "Wir schauen, wie das Spiel verläuft, dann entscheiden wir, wie lange er schon ran darf", so der Trainer. "Patrick ist ja noch nicht völlig fit."

Es fehlt: Sebastian Mergel (verletzt)