Die Nachwuchs-Handballer der TSG Calbe bleiben in der Erfolgsspur und fuhren auch am vergangenen Wochenende ausschließlich Siege ein. Die weibliche C-Jugend gewann mit 30:18 (18:7) gegen den Kreisnachbarn vom SV Anhalt Bernburg.

Calbe l In der Sachsen-Anhalt-Liga war die männliche B-Jugend mit 32:20 (12:3) gegen den BSV 93 Magdeburg II erfolgreich.

Bezirksliga, wJB

TSG Calbe -

Lok Schönebeck 27:8 (12:3)

Im Derby verbuchte die TSG den bereits 16. Sieg in Folge. Die Saalestädterinnen sicherten sich somit bereits vier Spieltage vor dem Ende der Saison den Meistertitel in der Bezirksliga. Die TSG begann voll konzentriert, setzte sich schnell zum 4:0 ab und baute diese Führung bis zur Pause zum 12:3 aus. Die Abwehr stand sehr sicher und erkämpfte viele Bälle. Außerdem bot Ulrike Gleißberg, die insgesamt fünf Siebenmeter hielt, eine starke Leistung im Tor. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die TSG-Mädchen das Derby, ließen im gesamten Spiel aber etliche Chancen ungenutzt, darunter gleich vier Strafwürfe. Am klaren Sieg änderte dies aber nichts.

Nach dem Schlusspfiff herrschte dann Jubel pur, feierte die Mannschaft mit den Eltern, Familien und Fans den verdienten Meistertitel. Trainer Gunnar Lehmann: "Es war eine starke Mannschaftsleistung und die Belohnung für eine tolle Saison. Die Mannschaft hat hart dafür gearbeitet, ich bin einfach nur stolz auf dieses Team." Am kommenden Sonnabend folgt dann die Partie beim Tabellenvierten HT Halberstadt.

TSG Calbe: Ulrike Gleißberg - Angelina Dähms (1), Meggie Eichholz (1), Michelle Feilhaber (5), Juliane Gaul (7), Frederike Giese (6), Alicia Gröst (2), Linda Karlstedt, Kim Möhring (3), Isabel Schmidt, Inga Thomas (1), Marie Wolter (1)

Bezirksliga, mJD

TSG Calbe I -

HT Halberstadt 21:11 (13:6)

Die TSG ließ auch im 19. Spiel nichts anbrennen. So stand die Partie gegen den Tabellenzweiten Halberstadt in der ersten Hälfte ganz im Zeichen der Saalestädter, die zeigten, dass sie verdient Bezirksmeister geworden waren. Wie im Hinspiel gab sich der Gast sehr unbequem und begann recht nervös.

Ein starker Rückhalt für die TSG war wiederum Torwart Max Lehmann, der mit seinen Paraden die Mannschaft aufrüttelte. Diese bedankte sich mit zielstrebigen Aktionen, sehr schönen Toren sowie Kombinationen und legte damit den Grundstein für die komfortable 13:6-Führung zur Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte ging der Faden verloren und es entwickelte sich ein Spiel, das nicht mehr schön anzusehen war. Viele Abspielfehler und vergebene Chancen beim Torwurf brachten Trainer Rolf Schwarz zur Weißglut und zwangen ihn wenig später zur Auszeit. Danach lief das Match wieder in geordneten Bahnen und am Ende wurde ein sicherer 21:11-Sieg eingefahren. Alle Mannschaftsmitglieder hoffen nun, dass der verletzte Torhüter Florian Ponto schnell wieder zum Team stößt, denn jetzt kommen noch schwere Spiele zur Landesmeisterschaft, in denen er sehr gebraucht wird.

TSG Calbe: Max Lehmann - Luca Koch (3), Bennet Breitenstein (7), Bennet Boin, Dominic Held, Simon Mutsch (2), Niklas Gillich (3), Max Ammerpohl (1), Tim Wagener (5)