Nachwuchs-Fußball l Schönebeck (ehu/nrc) Nach dem letzten Heimspiel gegen Ottersleben konnte das Trainergespann um Erik Hunker und Marcus Mücke trotz des 5:2-Sieges spielerisch mit ihrer Mannschaft nicht zufrieden sein. Ganz anders war es nach der Landesliga-Partie gegen Germania Olvenstedt. Die A-Junioren des Schönebcker SC zeigten sich von einer anderen Seite und gewannen souverän mit 6:1 (4:1).

Mit vier B-Junioren in den eigenen Reihen war der Gastgeber von Beginn an spielerisch überlegen, setzte den Gegner in dessen Hälfte unter Druck und ließ den Olvenstedtern kaum Gelegenheit zum Ballbesitz. So konnte Robert Soethe nach einer Flanke von Florian Neugebauer bereits in der elften Minuten ohne Bedrängnis das 1:0 mit einem schönen Kopfball erzielen. In der 16. Minute wurde Robert regelwidrig im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maximilian Döring zum 2:0.

In der 25. Minute schaltete Patrick Kuhn im Strafraum am schnellsten und erzielte das 3:0. Kurz darauf gab es Einwurf für den SSC in der gegnerischen Hälfte und über eine Kombination mit Robert gelangt der Ball erneut zu Philipp, der zur 4:0-Vorentscheidung einschieben konnte.

Zwei Minute vor dem Pausenpfiff landete ein langer Ball aus der Olvenstedter Abwehr auf einen im Abseits stehenden Spieler, der das 1:4 erzielte.

In Halbzeit zwei schaltete der SSC einen Gang zurück, erarbeitete sich dennoch zahlreiche Chancen, aus denen Maximilian Döring (65. Minute) und Tobias Weidemann (73. Minute) den 6:1 Endstand herstellten und die Elbestädter damit hochverdient das Spiel gewannen. Schönebeck verdrängte durch diesen Erfolg den MSV Börde von der Tabellenspitze. Allerdings trennen die beiden Teams nur drei Punkte.

SSC: Lukas Schulz - Tom Claas Stüber, Matthias Fitzner, Patrick Kuhn (54. Chris Tromski), Florian Neugebauer (69. Tobias Weidemeier), Hannes Weidemeier, Mirko Sprengler (60. Aaron Schäfer), Philipp Neugebauer (73. Eric Heß), Robert Soethe, Philipp Müller, Maximilian Döring