Fußball l Calbe (fna) Der TSG Calbe steht ein weiteres richtungsweisenden Duell bevor. Eine Woche nach dem 5:3-Erfolg über Halberstadt II, dem "wichtigsten Spiel der Saison", wie Trainer Thomas Sauer betont, gastiert der Fußball-Landesligist morgen ab 15 Uhr für "die zweitwichtigste Partie" beim SV Lok Aschersleben. "Gelingt uns erneut ein Sieg, dann haben wir einen relativ beruhigenden Vorsprung vor den Abstiegsrängen."

Genügend Selbstvertrauen dürfte das Team besitzen. Nicht nur der klare Erfolg über die Harzer, sondern auch die beiden Siege der Zweiten am Osterwochenende, in der einige Spieler der Ersten aushalfen, sorgten für gute Stimmung. "So sind wir im Rhythmus geblieben." Zudem erhielten Spieler Einsätze, die sonst noch nicht so lange auf dem Platz gestanden hatten. Nun hofft Sauer, dass Keven Harms, Stefan Schliemann oder Sascha Bergholz die Siegermentalität mitgenommen haben.

Es wird jedoch ein hartes Stück Arbeit, denn die Gastgeber benötigen im Kampf um den Ligaverbleib jeden Zähler, haben aktuell nur zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. "Lok ist spielerisch gut, hat auch starke Einzelkönner."

Es fehlen: Keiner - Stephan Pingel, Sebastian Schröder, Manuel Igel, Stephan Birnbaum (alle verletzt), Sascha Bergholz (angeschlagen); SR: Alrik Luther, Fabian Stegner, Fabian Luther; Hinspiel: 0:2