Mit einer Niederlage ins Fußball-Landesliga-Derby zu starten, war nicht der Plan des Schönebecker SV. Doch die Elf von Marko Fiedler unterlag dem SV Irxleben mit 1:3 (0:1). Nun muss der Dämpfer abgehakt werden, um sich voll auf die Partie gegen die TSG Calbe morgen um 15 Uhr zu konzentrieren.

Irxleben/Calbe/Schönebeck l Fiedler war nach der Partie in Irxleben alles andere als zufrieden. "Läuferisch war das heute gar nichts", haderte der Coach. "Auch das Zusammenspiel hat nicht wie üblich funktioniert." Der SSV fand schwer in die Partie, Irxleben spielte seinen Heimvorteil aus. Allerdings fiel das erste Tor erst in der 27. Minute durch Andre Beck. Das rüttelte den Gast zumindest bis zur Halbzeit wach. Die Abwehr stand stabil, ließ keinen weiteren Treffer zu, so dass beide Teams mit dem 0:1-Halbzeitstand in die Kabine gingen.

In der zweiten Hälfte fand der SSV zunächst besser ins Geschehen. In der 55. Minute fiel der Ausgleich durch Denis Neumann. "Es war eigentlich wieder alles drin, doch dann kassierten wir noch zwei dumme Gegentreffer", ärgerte sich Fiedler. An der Laufarbeit seiner Schützlinge wird der Trainer nochmals feilen, eventuell auch mit personellen Veränderungen. "Wir wollen die verbleibenden Spiele gewinnen", gab Fiedler, der entgegen kursierender Gerüchte den SSV nicht verlassen wird, die Marschroute vor. Deshalb soll der SSV morgen im Derby gegen Calbe auch den Kopf oben behalten und sich "läuferisch und mannschaftlich wieder zusammenreißen."

Genau das Gleiche erwartet auch Thomas Sauer, Coach der TSG, von seinem Team. "Wir müssen unsere Fehler reduzieren", so der Trainer. Sauer rechnet mit einem offensivstarken Gegner. "Wir werden versuchen, unser Tor so lange wie möglich sauber zu halten und nicht in Rückstand zu geraten", erklärt Sauer, denn er weiß, dass sich seine Mannschaft nur langsam davon erholt.

Im Hinspiel siegten die Saalestädter mit 1:0, Torschütze war damals Sascha Bergholz per Freistoß. "Wir wollen natürlich wieder gewinnen, zumal es schon ein besonderes Spiel ist", so der Coach. "Sowohl die Trainer als auch die Spieler kennen sich gut. Allerdings wird die Partie auch nicht über Gebühr bewertet."

SSV: Willner - Kellermann, Gondeck (61. Bruchmüller) Kühn (64. Ebeling), Schulze (76. Hellige), Neumann, Döring, Schuller, Palm, Wagner, Pülicher

Tore: 0:1 Andre Beck (27.), 1:1 Denis Neumann(55.), 1:2 Tino Ahlemann (62.), 1:3 Maximilian Gerwien; SR: Marco Peters, ZS: 175

TSG Calbe - SSV: Es fehlen: Chris Igel, Stephan Pingel, Sebastian Schröder, Stephan Birnbaum (alle verletzt)- alle Calbe; SR: Martin Krause; Hinspiel: 1:0 für TSG

Bilder