Die B-Junioren des Schönebecker SC haben vergangene Woche vier Punkte aus zwei Spielen erkämpft und damit das Saisonziel Nichtabstieg in der Verbandsliga bei noch fünf ausstehenden Partien schon so gut wie erreicht.

Schönebeck (ehu/nrc) lDie A-Jugend der Elbestädter ließ in der Landesliga der SG Großrodensleben/Klein Wanzleben keine Chance und auch die D-Junioren bewiesen beim Magdeburger SV Börde ihre spielerischen Qualitäten.

B-Junioren, Verbandsliga

Schönebecker SC -

Gräfenhainchen 5:2 ( 1:1)

In diesem Nachholspiel drehten Tom Stüber und Bastian Lorenz den 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung. Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und glichen aus. Aber Karsten Bethke, erneut Sebastian Lorenz und Tim Jahne sicherten mit ihren Treffern den 5:2-Sieg.

Schönebecker SC: Lucas Schulz - Chris Tromski (60. Karsten Bethke), Sascha Muth (50. Henry Forster), Aaron Schäfer, Tom Claas Stüber, Philipp Müller, Tobias Weidemann (80+1 Marvin Stephan), Chris Rose, Robert Hennig, Bastian Lorenz (80. Tim Jahne), Maximilian Döring

Schönebecker SC -

Sandersdorf/Thalheim 0:0

In der zweiten Partie ging es dann gegen den Spitzenreiter und Aufstiegsaspirant in die Regionalliga. Mit einer tollen Leistung trotzte der SSC dem Tabellenprimus einen Punkt beim 0:0 ab. Die Defensive war hervorzuheben, gekrönt von einem starken Lucas Schulz im Tor. Außerdem überzeugte die Mannschaft mit Einsatzwille. Einzig die mangelnde Chancenverwertung war zu kritisieren, denn es gab genügend Torchancen, um drei Punkte in Schönebeck zu behalten.

Um auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft für die Verbandsliga zu haben, sucht der Schönebecker SC noch Spieler der Jahrgänge 1998 und 1999 aus der Stadt und dem Umland, die gern einmal in der höchsten Liga des Landes spielen möchten. Jeden Dienstag ab 17 Uhr kann man sich im Stadion in der Magdeburger Straße zum Probetraining vorstellen.

Schönebecker SC: Lucas Schulz - Chris Tromski, Henry Forster (63. Karsten Bethke), Aaron Schäfer, Tom Claas Stüber, Philipp Müller, Tobias Weidemann, Chris Rose (70. Tim Jahne), Robert Hennig, Bastian Lorenz (80. Marvin Stephan), Maximilian Döring

Landesliga A-Junioren

Großrodensl./Kl. Wanzl. -

Schönebecker SC 0:7 (0:3)

Hoch konzentriert erspielte sich die Mannschaft von Beginn an Chancen und ließ den Gegner kaum vor das eigene Tor kommen. Bereits in der 14. Minute setzte Robert Soethe nach einer Torwartabwehr nach und schob zur 1:0-Führung ein. In der 27. Minute wurde Florian Neugebauer im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robert Hennig in seinem ersten Spiel in den A-Junioren zum 2:0. In der Folge war es dann Matthias Fitzner, der einen langen Ball aufnahm, den Torwart ausspielte und den 3:0-Halbzeitstand herstellte (44.).

Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich immer noch das gleiche Bild. Die "Grünen" erspielten sich Chance um Chance. Nach einer Flanke von Florian Neugebauer erhöhte Tom Claas Stüber in der 63. Minute per Kopfball zum vorentscheidenden 4:0, bevor Hannes Rahms mit einem Doppelschlag in der 67. und 70. Minute den Vorsprung zum 6:0 ausbaute. Den Schlusspunkt zum 7:0 setze Florian Neugebauer nach einer schönen Einzelaktion.

SSC: Ken Barchend - Matthias Fitzner (65. Chris Tromski), Tom Claas Stüber, Hannes Weidemeier, Florian Neugebauer, Johannes Knoblauch, André Albinus (56. Bastian Lorenz), Philipp Neugebauer, Robert Hennig, Hannes Rahms, Robert Soethe (64. Tobias Weidemann)

D-Junioren, Landesliga

Magdeburger SV Börde -

Schönebecker SC 0:2 (0:1)

Auf dem schwer zu spielenden Kunstrasenplatz zeigten sich die Schützlinge von SSC-Trainer Nick Seydlitz in bester Form und kamen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum verdienten 13. Erfolg dieser Saison.

Schon in den ersten Minuten setzten die Schönebecker ihren Gegner mit hohem Pressing bereits in der eigenen Hälfte unter Druck und versuchten, bei eigenem Ballbesitz über die Flügel zum Erfolg zu kommen. In der zwölften Minute war es dann soweit: Tim Seydlitz erzielte nach einem Eckball und begünstigt durch einen Torwartfehler der Magdeburger den verdienten 1:0-Führungstreffer.

In der Folge erspielten sich die "Grünen" ein leichtes Übergewicht, wobei echte Torchancen auf beiden Seiten allerdings Mangelware blieben. Hälfte zwei verlief ähnlich. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball, erspielten sich aber nur wenige Möglichkeiten. Erst ein Konter des SSC brachte die Entscheidung. Niclas Drangusch setzte sich auf der rechten Seite energisch zum Tor durch und schob nach einem Doppelpass mit Julian Bandmann mühelos zum 2:0 ein (50.). Bei der Schlussoffensive der Gastgeber reagierte Torwart Fabian Altmann einige Male hervorragend, sodass sich die Elbestädter über den verdienten Sieg freuen konnten.

SSC: Fabian Altmann, Elias Friedrich, Georg Polczyk, Tim Seydlitz (1), Jonas Glöckner, Tobias Brock, Niclas Drangusch (1), Julian Bandmann, Malte Steuer, Maximilian Heinrich, Matti Kuhne