Schönebeck (nrc) l Nachdem die starke Serie des Schönebecker SV am vergangenen Spieltag gegen den SV Fortuna Magdeburg mit der 2:4-Niederlage einen Dämpfer erhielt, steht nun die Partie gegen den Tabellenzweiten Burger BC auf dem Programm. Die Fußball-Landesliga-Partie beginnt morgen um 15 Uhr.

Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis. In der ersten Hälfte fielen dabei keine Tore, was an der mangelnden Konzentration beider Teams vor dem Tor lag. An Konzentration haperte es bei den Elbestädtern auch gegen Fortuna Magdeburg. Hinzu kam ein fehlender Teamgeist. SSV-Trainer Marko Fiedler kündigte nach dem verlorenen Heimspiel an, sich seine Schützlinge genau anzuschauen und darauf zu achten, wer noch mit der nötigen Motivation auftritt.

Sowohl Konzentration als auch Motivation sind gegen Burg gefragt, stellt die Elf von Trainer Hartmut Müller doch die zweitbeste Abwehr der Landesliga. Aber auch in der Offensive weiß der Gegner zu überzeugen und hat mit Steven Peseke einen torgefährlichen Spieler in seinen Reihen. Der SSV kann seinerseits mit Toptorjäger Denis Neumann aufwarten und bewies ebenfalls defensive Stärke, vor allem in der Partie gegen Spitzenreiter Barleben, dem Schönebeck ein 1:1 abtrotzte.

Hinspiel: 1:1; SR: Stefan Dehmel