Stefan Schliemann versprühte von Beginn an gute Laune. Erst unterhielt der Stürmer der TSG Calbe die Bank, nach seiner Einwechslung mit seinem Treffer zum 2:0 (1:0)-Sieg in der Fußball-Landesliga über Saxonia Tangermünde dann die 70 Zuschauer.

Calbe l Seit Wochen befindet sich Schliemann in guter Form. "Er trainiert regelmäßig und gut und hat in den vergangenen Spielen auch schon getroffen", lobte Trainer Thomas Sauer - zuletzt doppelt bei der 2:3-Niederlage gegen den Schönebecker SV. Und dabei scheint Schliemann am liebsten von der Bank aus ins Spiel zu kommen, denn beim 3:1-Erfolg beim MSV Börde lief er von Beginn an auf, doch die Tore erzielten andere. Diesmal jedoch ersetzte er Sascha Bergholz, der sich läuferisch aufgerieben hatte, und schloss einen Konter nach Freistoß von Tangermünde erfolgreich ab.

Sauer hatte sein Team nun taktisch hervorragend eingestellt. "Wir wollten mit Geduld spielen, in der Raumaufteilung nicht zu offen agieren und uns keine Konter fangen. Das ist uns gut gelungen." Seine Schützlinge waren von Beginn an in den Passwegen präsent, auch die Viererkette mit Alexander Voigt, Philip Berner, Sebastian Zapke und Florian Schmidt produzierte kaum Fehler. Lediglich das gegenseitige Coachen der Spieler über die gesamten 90 Minuten ist noch ausbaufähig. "Wir sind aber auf einem guten Weg."

In der ersten Hälfte belohnte Tobias Schmidt die Gastgeber mit dem Treffer zur 1:0-Führung, als Saxonia den Ball nicht konsequent klären konnte, weil Bergholz und Sebastian Jakobs sehr gut nachsetzten. Der Schuss von Schmidt war noch leicht abgefälscht.

Nach dem Wechsel verpassten Bergholz und August Schultz, die jeweils zweimal frei vorm gegnerischen Kasten auftauchten, die beruhigende Führung. Auch Christian Gille traf nur die Querlatte, Schmidt scheiterte am Keeper. So kam bei zwei Freistößen der Gäste noch einmal Gefahr auf, bis Schliemann seinen guten Lauf fortsetzte, ein weiteres Jokertor erzielte und für gute Laune sorgte.

Calbe: Richter - Noack, Zapke, Schultz, Jakobs, Bergholz (73. Schliemann), T. Schmidt, Voigt, F. Schmidt, Berner, Gille

Tore: 1:0 Tobias Schmidt (29.), 2:0 Stefan Schliemann (90.); SR: Robin Enkelmann (Blankenburg), ZS: 70