Barby/Schönebeck (dfr/mbi/fna) l In der Landesoberliga der Herren 60+ musste sich der Schönebecker SC mit einem Remis gegen den Biederitzer TC begnügen.

Landesoberliga, Herren 60

Schönebecker SC -

Biederitzer TC 3:3

Einzel: Jürgen Praxator - Hans-Jürgen Krebs 5:7/6:4/6:1, Horst Wesemann - Johann Lottmann 6:0/6:0, Klaus Liebig - Erhard Wöhler 3:6/1:6, Uwe Riechert - Manfred Lilie 2:6/2:6; Doppel: Praxator/Wesemann - Lottmann/Wöhler 6:2/6:2, Liebig/Riechert - Krebs/Lilie 2:6/0:6

Landesliga, Herren 40

Polizei-TC Aschersleben -

Schönebecker SC 3:3

Einzel: Mike Prüfer - Thomas Breyer 0:6/4:6, Steffen Adrian - Jörg Buse 6:1/6:=, Anatoli Anatzki - Marco Gräfe 2:6/3:6, Ulf Heidecke - Olaf Drangusch 6:3/6:3; Doppel: Adrian/Anatzki - Breyer/Gräfe 6:3/7:6, Dietrich/Walter - Buse/Drangusch 6:7/1:6

Bereichsliga, Herren 60

TC Schönebeck -

TC Wittenberg 1:5

Einzel: Hartmut Schulze - Eugen Merten 6:1/5:7/6:7, Rolf Fricke - Jürgen Schippmann 2:6/0:6, Dieter Gensicke - Werner Tucholski 0:6/2:6, Bernd Sonnenkalb - Bodo Auräth 2:6/1:6; Doppel: Schulze/Fricke - Auräth/Merten 6:2/3:6/7:6, Sonnenkalb/Kotschi - Tucholski/Schippmann 1:6/2:6

Gaensefurther Sportb. -

SSV Barby 1:5

Im "kleinen Ortsderby" gingen die Gastgeber schnell in Führung. Dieter Fritsche glich aber postwendend aus. Horst Berger brachte die Barbyer nach einem hart umkämpften Spiel (6:7; 7:5, 10:7) gegen Norbert Krebs in Front. Zu einem wahren Krimi gestaltete sich das vierte Einzel. Nachdem Frank Hirschfeld den ersten Satz gewonnen hatte und im zweiten beim Stand 5:3 zwei Matchbälle nicht verwertete, verlor er diesen noch mit 5:7. Seinen ersten Matchball verwandelte dann Fritz Bertam nach drei Stunden Spielzeit zum glücklichen 7:5 Erfolg. Ein gewonnenes Doppel hätte schon den Auswärtserfolg gesichert. Barby gelangen aber zwei Erfolge, die den in dieser Höhe unerwarteten Sieg perfekt machten.

Einzel: Norbert Krebs - Horst Berger 7:6/5:7/ 7:10, Hans-G. Schneider - Dieter Fritsche 1:6/4:6, Wolfgang Schmidt - Adolf Lissner 6:1/6:1, Frank Hirschfeld - Fritz Bertram 7:5/5:7/5:7; Doppel: Krebs/Hirschfeld - Berger/Neugebauer 6:4/4:6/4:6, Schneider/Schmidt - Fritsche/Bertram 4:6/4:6

Bereichsklasse U 14 w

TC Schönebeck -

SV Elsnigk 0:3

Erst ihr drittes Punktspiel überhaupt bestritten die Juniorinnen des TCS. Nach noch nicht mal einjähriger Spielpraxis warteten Lisa Gutsmann, Gina Kuhne und Jasmin Sterner mit sehenswerten Ballwechseln und Kampfgeist auf. Beide hielten über weite Strecken mit und sammelten weiter Spielpraxis. Besonders vielversprechend begann Gina im Einzel. Nur einmal gab sie ihr Aufschlagspiel ab. Denkbar knapp wurde der Satz verloren. Mit 21 Ballwechseln lieferten sich Lisa und ihre Gegnerin die längste Ralley des Tages.

Im Doppel kämpften Jasmin und Gina über eine Stunde. Oft gingen die Spiele über Einstand. Dabei fehlte manchmal ein Quäntchen Glück, um den entscheidenden Punkt zu erzielen. Die größere Matchpraxis auf Seiten der Elsnigker war letztlich entscheidend für den Sieg. Die Schönebeckerinnen konnten wichtige taktische Erfahrungen mitnehmen. Bei herrlichem Sonnenschein war am Ende nicht nur das Trainergespann mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Die nächste Herausforderung wartet beim Spitzenreiter Jessen.

Einzel: Lisa Gutsmann - Lena Sachse 1:6/1:6, Gina Kuhne - Hanna Herzau 4:6/2:6; Doppel: Jasmin Sterner/Gina Kuhne - Lena Sachse/Hanna Herzau 3:6/3:6