Ottersleben (nrc) l Spielerisch kann Marko Fiedler, Trainer des Schönebecker SV, seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Obwohl die Fußball-Landesliga-Partie gegen den VfB Ottersleben mit 1:3 (0:1) verloren wurde, "haben die Jungs ihre Leistung abgerufen."

Was Fiedler allerdings ärgerte, war die Tatsache, dass er mit weniger Leuten als geplant nach Ottersleben fahren musste. Einige Spieler meldeten sich "erst eine Stunde vor Abfahrt ab. Das geht absolut nicht." Somit war der Trainer gezwungen, zu improvisieren. Der eigentlich noch angeschlagene Christian Bruchmüller erklärte sich bereit, das Team zu unterstützen. "Das nenne ich Charakterstärke", lobte Fiedler.

In Hälfte eins waren die Gäste spielerisch nicht die schlechtere Mannschaft und hatten durch Denis Neumann und Steven Gondeck gute Möglichkeiten. Ottersleben bewies jedoch vor allem in der Offensive seine Stärke und strahlte durch Patrick Podehl stets Torgefahr aus. In der 30. Minute erzielte dieser auch das 1:0. "Eigentlich hätte der Treffer nicht zählen dürfen, denn Podehl stand klar im Abseits", kritisierte Fiedler. Doch das Tor wurde angerechnet, sodass der SSV mit einem Rückstand in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit verlief das Geschehen weiterhin auf Augenhöhe, allerdings nutzte der Gastgeber seine Chancen besser. In der 60. Minute traf Podehl erneut. Die SSV-Abwehr hatte Zuordnungsprobleme, sodass eine Flanke ungehindert beim Torschützen landete, der per Kopf einnickte.

Doch der Gast steckte nicht auf, verstärkte die Offensive durch Rico Willner, der normalerweise im Tor steht. Enrico Both sprang für ihn ein. "Rico hat sich ordentlich im Sturm geschlagen", lobte der Coach. Den Anschlusstreffer erzielte aber Kapitän Patrick Ebeling per Freistoß. "Er wird immer stärker", schätzte Fiedler ein. Doch eine Minute nach Ebelings Anschlusstor fiel der 3:1-Endstand, erneut traf Podehl.

Schönebecker SV: Willner (46. Both) - Meinecke, Schulze, Neumann, Hellige, Gondeck (80. Bruchmüller), Döring, Ebeling, Schuller, Wagner, Pülicher

Tore: 1:0, 2:0 Patrick Podehl (30., 60.);2:1 Patrick Ebeling (78.), 3:1 Patrick Podehl (79.); SR: Michael Demke; ZS: 67