Ein Sieg, eine Niederlage, ein Unentschieden: So lautete die Bilanz der Tennisvereine Schönebecks am vergangenen Spieltag. Während die Herren 50 des Schönebecker SC ein Remis in der Landesliga aus Dessau mitbrachten, unterlagen die Herren 30 in der Landesoberliga Lok Blankenburg.

Blankenburg/Dessau/Schönebeck l Über einen Erfolg in der Landesliga konnten dagegen die Herren 30 des TC Blau-Weiß Schönebeck jubeln.

Landesoberliga Herren 30

SV Lok Blankenburg -

Schönebecker SC 7:1

Der beste Akteur auf Seiten der Gäste sollte an diesem Tag Jens Müller werden. In den Direktvergleichen gelang es ihm als einzigem Elbestädter, die Partie über die vollen drei Sätze zu strecken. Aber auch er musste nach 4:6, 7:6 und 3:6 seinem Kontrahenten Tobias Mahrholz zum Sieg gratulieren. Müllers Teamkollegen bekamen die Gastgeber dagegen weniger gut in den Griff. Mit teilweise doch recht deutlichen Ergebnissen mussten sie das Handtuch werfen. Und so war die Begegnung schon nach den Einzeln entschieden.

Den Ehrenpunkt für den SSC gab es dann im Doppel. Müller trat mit Timm Leopold an und es gelang ihnen nicht nur, erneut die vollen drei Sätze herauszuspielen, sondern auch am Ende gegen die Paarung Sören Brauns/Uwe Gruhn mit 6:3, 2:6 und 7:6 zu gewinnen. Raik Deblitz und Steffen Brehm mussten dagegen ihr Doppel abgeben.

Einzel: Sebastian Beilecke - Raik Deblitz 6:2/6:1; Christian Kluge - Nico Schellhase 6:2/6:1; Tovias Mahrholz - Jens Müller 6:4/6:7/6:3; Sören Brauns - Steffen Behm 6:1/6:0; Michael Sauer - Timm Leopold 6:3/6:2

Doppel: Christian Kluge/Michael Sauer - Raik Deblitz/Steffen Behm 6:0/6:1; Sören Brauns/Uwe Gruhn - Jens Müller/Timm Leopold 3:6/6:2/6:7

Landesliga, Herren 50

TC Rot-Weiß Dessau -

Schönebecker SC 3:3

Die Partie verlief durchgehend auf Augenhöhe und jederzeit spannend. Die Gäste kämpften sich nach zwei Matchverlusten wieder heran. Die Begegnungen endeten mit klaren Ergebnissen und nur ein Einzel ging über drei Sätze.

Im Doppel sah dies etwas anders aus. Axel Peukert und Andreas Krause hatten im ersten Satz mit Gregor Hundeshagen und Peter Liebold arg zu kämpfen und stellten sich erst im zweiten Durchgang besser auf das Spiel der Dessauer ein. Host Wesemann und Rainer Peukert gaben ebenfalls ihr Bestes, mussten sich aber mit jeweils 4:6 geschlagen geben.

Einzel: Gregor Hundeshagen - Horst Weseman 1:6/1:6; Uwe Schüßler - Axel Peukert 6:4/6:1; Klaus Lochmann - Rainer Peukert 5:7/6:1/7:5; Peter Liebold - Andreas Krause 4:6/2:6

Doppel: Gregor Hundeshagen/Peter Liebold - Axel Peukert/Andreas Krause 6:7/3:6; Uwe Schüßler/Klaus Lochmann - Horst Wesemann/Rainer Peukert 6:4/6:4

Landesliga Herren 30

TC Blau-Weiß Schönebeck -

TC Blau-Weiß Roßlau 4:2

Vor allem die Schönebecker Maik Rienau und Christian Erxleben schienen einen guten Tag erwischt zu haben. Beide gewannen nicht nur ihre Matches recht deutlich, sie überzeugten auch in den Doppeln. Allerdings hatten die Roßlauer in Marko Schneider eine zuverlässige Trumpfkarte. Schneider war der beste Akteur der Gäste. Er rang Maik Rusteberg einen Zwei-Satz-Erfolg mit jeweils 6:4 ab und machte Erxleben und Rusteberg im Doppel mit Stefan Höhn das Leben schwer. Am 4:2-Sieg der Elbestädter konnte er aber nichts ändern.

Einzel: Maik Rienau - Matthias Allmich 6:4/6:0; Christian Erxleben - Stefan Höhn 6:1/6:2; Masik Rusteberg - Marko Schneider 4:6/4:6; Gordon Martin - André Friedrich 2:6/3:6

Doppel: Maik Rienau/Thomas Hanemann - Matthias Allmich/André Friedrich 6:1/6:0; Christian Erxleben/Maik Rusteberg - Stefan Höhn/Marko Schneider 6:0/7:5