Nedlitz/Kleinmühlingen (nrc) l Das erklärte Saisonziel war der fünfte Tabellenplatz in der Fußball-Landesklasse. Daran schrammte der TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens jedoch vorbei. Mit 47 Punkten belegt er nun den siebten Rang. Dennoch will die Elf von Mario Katte im letzten Saisonspiel beim SC Vorfläming Nedlitz (8.) nochmals angreifen. "Wir visieren die 50-Punkte-Marke an", erklärt der Trainer. Die Partie wird morgen um 15 Uhr angepfiffen.

Im Hinspiel fuhr der TSV einen 3:1-Heimsieg ein. Das Ergebnis täuscht jedoch über den Verlauf hinweg." Es war ein schwer erkämpfter Erfolg", erinnert sich Katte. "Nedlitz ist vielleicht technisch nicht so versiert, gleicht das aber durch Zweikampfstärke aus. Es wird also noch einmal spannend."

Aber der TSV hofft auf die Unterstützung seiner Fans. Für diese wird extra ein Bus bereitgestellt. "Wir wollen uns würdig von ihnen verabschieden", betont Katte. Personell muss er im schlimmsten Fall auf neun Spieler verzichten. "Wir Trainer stehen sogar auf dem Protokoll."

Es fehlen: Denny Klebel, Jens Ulrich, Shimon Wolff, Mathias Karg, Holger Götsche (alle verletzt), Johannes Schliemann (Aufbautraining), Malte Kuhne (privat), Dennis Rönz (gesperrt), Chris Katte (fraglich); SR: Andreas Zepter; Hinspiel: 3:1 für Kleinmühlingen

Der Bus fährt morgen um 13.30 Uhr vom Sportplatz in Kleinmühlingen ab.