Calbe (nrc) l Das Hinspiel ist gerade einmal eineinhalb Wochen her, da reist die TSG Calbe (9.) schon wieder zum Rückspiel nach Barleben. Morgen um 15 Uhr tritt die Elf von Thomas Sauer in der Fußball-Landesliga beim FSV (1.) an.

Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr. Barleben steigt definitiv in die Verbandsliga auf. Die Saalestädter könnten mit einem Sieg zwar noch auf Rang acht klettern, "aber das ist eher nebensächlich", so der Coach. "In erster Linie wollen wir ein ordentliches letztes Spiel abliefern und den Verein würdig vertreten."

Der FSV trat gegen die TSG im Hinspiel sehr spritzig auf, bestimmte die erste Hälfte und zeigte ein cleveres Passspiel. Für Sauer ist dies allerdings nicht der entscheidendende Faktor, auf den es zu achten gilt. "Es war eher unser eigenes fehlerhaftes Passspiel, das dem Gegner die Treffer ermöglichte." Darauf hat der Coach im Training nochmals hingewiesen. Außerdem hat er seine Schützlinge auch im Hinblick auf die Motivation genau geprüft. "Ich nehme nur Spieler mit Einsatzwillen in die Aufstellung."

Für Sauer ist die Begegnung in Barleben aber nicht nur eine besondere, weil es das letzte Punktspiel seiner Schützlinge in dieser Saison ist. Für ihn ist es zugleich der Ausstand als Trainer der Calbenser. "Zweieinhalb Jahre war ich bei der TSG. Da entstehen Freundschaften, so dass der Abschied schon schwer fällt." Der Trainer geht allerdings nicht sofort nach der Partie in Barleben, denn es wartet ja noch der Sparkassen-Cup auf die Saalestädter.

Nach dem Spiel in Barleben hat sich der Trainer aber vorgenommen, sich würdig von der Mannschaft zu verabschieden. "Das Trainerteam gibt seinen Ausstand", verrät Sauer. "Wir werden in Magdeburg gemütlich ein Bier trinken gehen."

Sauer verlässt die TSG in Richtung Burg und übernimmt zur neuen Saison die Mannschaft des BBC. Damit tritt er die Nachfolge von Hartmut Müller. Dieser verabschiedet sich in den Trainer-Ruhestand.

SR: Marcus Peter, Hinspiel:3:0