Fahrradtrial l Scheibenberg (ttr) Der Meisterschaftslauf im erzgebirgischen Scheibenberg gehört traditionell zu den anspruchsvolleren in der Ostdeutschen Trialserie. Bei nicht zu warmem Wetter erlebten die Radsportler des FTC Calbe am vergangenen Wochenende auf dem Sommerlagerplatz an den Orgelpfeifen einen gut besetzten Wettkampf. Insbesondere die steinigen Waldsektionen hatten es wieder einmal in sich und verlangten den Saalestädtern einiges fahrerisches Geschick ab. Publikumsmagnet war die Sektion auf dem Lagerplatz mit ihren großen Felsbrocken, an denen sich die höheren Leistungsklassen mehr oder weniger erfolgreich versuchten.

Nach den drei Runden mit jeweils sechs Sektionen stand bei den "Seniors" Sebastian Neutsch als Sieger fest. Der für den FTC Calbe startende Haldensleber konnte seinen Konkurrenten Henry Berger aus Schönborn ganz knapp um fünf Strafpunkte auf Distanz halten. Bei den "Experts" startete Niclas Staudt. Er steigerte sich zwar von Runde zu Runde, allerdings erwies sich der Abstand auf den achten Platz doch als zu groß. Mit seiner Leistung zufrieden sein dürfte indes Lukas Uhlmann. 14 Kinder traten in der leichtesten Wettkampfklasse an und der Calbenser fuhr mit einer konstanten Tagesleistung auf Platz sieben, wo er das Mittelfeld anführte. Sein Vater Oliver verteidigte seine Meisterschaftsführung, gewann die Hobby-Klasse.