Den einzigen Trost, den Sebastian Abend von den Halleschen Leichtathletik-Freunden am Freitagnachmittag beim SoleCup verspürt haben dürfte, war der, dass er beim Hammerwerfen der Männer nicht Letzter geworden ist. Ansonsten "läuft es derzeit einfach nicht für mich", sagte der 21-Jährige.

Schönebeck l Gern erinnert sich der Hammerwerfer an 2012 zurück. "Das war mein Jahr", sagt er mit einem Lächeln. Im Jugendbereich hatte er so ziemlich alles abgeräumt, was es zu gewinnen gab, beziehungsweise war er immer vorn mit dabei. Dann kam eine Knieverletzung, die ihn zurückgeworfen hat und noch heute hemmt. Mit gesenktem Kopf betrat er zuweilen den Ring, in dem Wissen, "dass es zurzeit überhaupt nicht läuft für mich". Und mit hängenden Schultern verließ er ihn wieder, resignierte fast in der Erwartung auf den nächsten der insgesamt sechs Versuche. Über 60 Meter hatte er in diesem Jahr schon geworfen. Das war am 30. Mai in Zeulenroda. "Dabei könnte es noch viel weiter gehen. Angestrebt sind 66 Meter und mehr." Zudem möchte er sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Doch davon ist er derzeit noch weit entfernt.

An mangelnder Kraft liege es nicht, betont der 21-Jährige, der vor acht Jahren für die Disziplin Kugelstoßen nach Halle gewechselt war. "Aber für vordere Platzierungen bin ich einfach zu klein." Also wurde er Hammerwerfer. Bis vor zwei Jahren lief es in dieser Disziplin auch sehr gut, dann kam die Verletzung.

Die ist inzwischen verheilt, der erste Wettkampf erfolgte am 14. Januar dieses Jahres. Zu ursprünglicher Stärke fand Sebastian Abend aber bisher noch nicht zurück. "Mir fehlte die Lockerheit schon immer, aber momentan ist es schlimm. Bisher bin ich noch nicht wieder richtig reingekommen."

In Schönebeck reichte es am Freitagabend mit 59,46 Metern lediglich zu Rang sechs. Weil aber Konkurrent Sven Möhsner (TSV Bayer Leverkusen) kein gültiger Versuch gelang, wurde er mit dieser Weit Vorletzter. Der Sieger, Alexander Ziegler von der LG Staufen, warf indes in einer eigenen Liga. Als sein Sieg bereits feststand, ging er befreit in seinen letzten Versuch und katapultierte den Hammer auf 76,29 Meter. Nächstes Ziel für Ziegler: EM-Norm (77,50 Meter). Nächstes Ziel für Sebastian Abend: Lockerer werden.

Weitere Bilder vom 9. Schönebecker SoleCup am Freitag gibt es im Internet unter www.volksstimme.de/schoenebeck