Calbe (fna) l Nun kommt der erste Härtetest auf die TSG Calbe zu. Der Fußball-Landesligist ist heute ab 15 Uhr in der ersten Runde des Landespokals beim SV Zorbau zu Gast, einem Ligakonkurrenten, der in der Südstaffel antritt. "Es ist der richtige Test, um uns auf das straffe Auftaktprogramm in den Punktspielen vorzubereiten", schätzt TSG-Coach Torsten Brinkmann ein. "Es ist der richtige Test, um die Konzentration aufzubauen, die wir in den kommenden Wochen benötigen."

Die Gastgeber, die in der vergangenen Saison den dritten Platz erreicht haben und mit 67 Treffern eine ordentliche Offensive vorweisen können, "haben eine hohe Qualität und sind individuell stark besetzt", warnt Brinkmann. Zuletzt hatte Zorbau den Regionalligisten Carl Zeiss Jena anlässlich seines 120-jährigen Bestehens zu Gast, unterlag in diesem Spiel, bei dem in der zweiten Hälfte viele Stammkräfte geschont wurden, mit 1:9.

In Calbe herrscht derzeit eine große Euphorie, eine Aufbruchstimmung. "Die müssen wir etwas bremsen, es müssen alle viel Geduld mitbringen. Wir brauchen Zeit, um uns zu finden", erklärt der Trainer. Zudem drückt personell der Schuh. Mit Keven Harms (Leiste, angeschlagen), Sebastian Schröder (Muskelbündelriss) und Hans Trappiel (Sprunggelenk) sind gleich drei Akteure verletzt. Zudem fehlt August Schultz aus privaten Gründen, er wird erst ab dem dritten Spieltag zur Verfügung stehen.