Schönebeck (fna) l Es gilt: Volle Konzentration. Der Schönebecker SV möchte wie schon im vergangenen Jahr die erste Runde des Fußball-Landespokals überstehen. "Es ist die Generalprobe für den Ligastart", betont Trainer Marko Fiedler, "die wollen wir erfolgreich gestalten." Gegner ist heute ab 15 Uhr der SV Friedersdorf (Landesklasse, Staffel V), der mit vier Neuzugängen aufwartet (Torsten Eichelbaum/Gölzau, Dalibor Janjic/Ramsin, Marc Prause/Ramsin, Matin Schulz/Thalheim) und vor allem körperlich robust dagegenhalten wird. "Wir wollen versuchen, sofort ein Zeichen zu setzen", sagt der Coach.

Nachdem das Team nach den Strapazen im Sparkassencup am Montag trainingsfrei hatte und die Testspiele gegen Dölau sowie Kleinmühlingen/Zens ausgefallen sind, zogen alle in den übrigen Einheiten gut mit. "Wir müssen spieltechnisch noch zulegen und haben intensiv mit dem Ball trainiert. Wir nehmen diese Partie sehr ernst."

Verzichten muss Fiedler auf Rico Willner (Urlaub), so dass erstmals Stephan Pingel in der Startformation steht, und Sebastian Jakobs, der noch nicht spielberechtigt ist.

Die Begegnung wird nun nicht in Friedersdorf ausgetragen. Der Verein muss aufgrund von Rasenauffrischungs-Arbeiten nach Bitterfeld-Süd ausweichen. Es ist also für kein Team ein Heimspiel. Vielleicht können aber die Fans, die den SSV begleiten wollen, für etwas heimische Atmosphäre sorgen.