Calbe (nrc) l Diese drei Punkte waren sicherlich Gold wert. Die TSG Calbe kann sich über ihren ersten Erfolg dieser Saison in der Fußball-Landesliga freuen. Mit 3:0 (1:0) siegten die Saalestädter gegen den SV Stahl Thale. Der Erfolg katapultierte die Elf von Torsten Brinkmann auch gleich um fünf Plätze nach oben. Sie belegt jetzt den elften Rang. "Die Mannschaft hat sich nun endlich auch einmal für ihre Leistungen belohnt", fasste der Coach zufrieden zusammen.

Die Partie verlief aus Brinkmanns Sicht trotz des Ergebnisses auf Augenhöhe. Zunächst hatte Thale sogar leicht die Nase vorn, "auch wenn wir die deutlichen Chancen hatten." Das Geschehen verlagerte sich in den ersten 15 Minuten aber mehr in die Calbenser Hälfte.

Nachdem die TSG aber ihre kleine Ruhephase überwunden hatte, erzeugte sie Druck auf den SV Stahl. Nach einer Ecke klärten die Gäste den Ball nicht richtig. Sascha Bergholz fing den Ball ab und schoss, doch Thales Torwart wehrte ab. Das Leder landete bei Sebastian Zapke, der nur noch einschieben brauchte - 1:0. "Dieser Treffer ist eigentlich eher untypisch für Sebastian, denn er ist jemand für Kopfballtore", erklärte Brinkmann. "Dass wir in Führung gegangen sind, war aber sehr wichtig für unser Spiel."

So gelang es den Gästen, die Partie zu ihren Gunsten zu gestalten. "Wir haben uns dann durch das schnelle 2:0 zu Beginn der zweiten Halbzeit noch zusätzliches Selbstvertrauen geholt." Diesen Treffer erzielte Neuzugang Thanh Thuan Dang Ngoc nach einem eingeleiteten Konter. "Er konnte hier seine große Stärke, die Schnelligkeit, ausspielen", lobte der Trainer.

Calbe setzte jetzt mehr auf seine Konterstärke. Brinkmann hatte dafür auch das System von 4:3:2:1 auf 4:4:2 umgestellt. "Wir wussten, dass Thale in der zweiten Hälfte noch einmal alles versuchen und selbst offensiver auftreten würde." Das neue Konzept ging auf. "Das Team hat die Vorgaben taktisch und spielerisch sehr gut umgesetzt", erkannte Brinkmann an.

Im Grunde war die Partie nach 90 Minuten mit dem 2:0 entschieden. In der Nachspielzeit setzte jedoch der eingewechselte Steffen Rudnick, der aus der Reserve hochgezogen wurde, noch einmal nach. Er folgte Florian Schmidt, der selbst frei auf Thales Keeper zulief und verwertete den abgefälschten Ball zum 3:0-Endstand.

TSG Calbe: Richter - Noack, Zapke, Harms (79. Berner), Schmidt, Viser (88. Rudnick), Adrian, Bergholz (68. Schröder), Voigt, Würlich, Dang Ngoc

Tore: 1:0 Sebastian Zapke (19.), 2:0 Thanh Thuan Dang Ngoc (50.), 3:0 Steffen Rudnick (90.+1); SR: Stefan Nowak