Staßfurt (hla/fna) l Ein punktgleiches Trio, angeführt von den Lok-Frauen aus Aschersleben, bildet die Spitze der Frauenfußball-Kreisliga. Einen Einstand nach Maß legte der Titelverteidiger hin. Der Schönebecker SV fuhr in Badeborn einen Kantersieg ein. Christin Hochholz und Manuela Pechstein erzielten dabei jeweils einen Doppelpack. Da es erneut Spielverlegungen gab, ist Ströbeck weiterhin ohne Begegnung und die Tabelle kann keinerlei Aussagen zum Leistungsvermögen geben.

Schwarz-Weiß Badeborn -

Schönebecker SV 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Christin Hochholz (2.), 0:2 Manuela Pechstein (32.), 0:3 Christin Hochholz (42.), 0:4 Manuela Pechstein (49.); SR: Löchner (Königerode)

VfB Glöthe -

SV Timmenrode 0:3 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 Melissa Kirschner (20., 44.), 0:3 Sarah Kunzmann (69.); SR: Gütling (Calbe), ZS: 33

Lok Aschersleben -

Unseburg/T./Heckl. 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Christin Hosnedl (10.), 2:0 Sabrina Ninschkewitz-Hohlbein (27.), 3:0 Sophia Krimmling (36.), 4:0 Sabrina Ninschkewitz-Hohlbein (55.), 5:0 Tina Fessel (68.); SR: Börner (Hecklingen)

SG Latdorf/Winningen -

SG Eickendorf 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Sophie Viol (12.), 1:1 Silke Jeglinski (15.); SR: Schröder (Bernburg)