Magdeburg (nrc) l Ob es nun eine Trotzreaktion oder der unbedingte Wille zum Gewinnen war, das wollte Frank Schmielau, Trainer des Schönebecker SV, nicht abschließend beurteilen. Was er aber sagen konnte, war, dass "ich der gesamten Mannschaft meinen Respekt ausspreche. Die Jungs haben all das umgesetzt, was wir noch zusammen mit Marko Fiedler trainiert hatten."

Zunächst war allerdings der Gastgeber am Zug, nutzte jeweils zwei individuelle Fehler in der SSV-Viererkette und erzielte innerhalb von drei Minuten das 1:0 und 2:0. Dies wirkte wohl wie ein Weckruf für den SSV, denn er legte fast postwendend nach. Thomas Hellige erzielte nach guter Vorlage von Enrico Palm das 1:2. Ähnlich fiel auch das 2:2.

In Hälfte zwei hatte der SSV dann leichte Feldüberlegenheit. Hinzu kam, dass Fortuna ab der 56. Minute in Unterzahl spielen musste, da Tobias Erdmann nach einem Foul an Sebastian Jakobs Gelb-Rot sah. Den Siegtreffer erzielte der eingewechselte Florian Mentzel (84.). "Wir hätten noch zwei Tore erzielen müssen. Aber trotzdem bin ich rundum zufrieden", resümierte Schmielau.

Schönebecker SV: Schulze - Braunert, Jakobs, Kühn (77. Sommer), Ebeling, Neumann, Hellige (75. Mentzel), Döring (53. Gondeck), Schuller, Palm, Wagner

Tore: 1:0 Tobias Schmidt (23.), Dennis Baptist (26.), 2.1, 2.2 Thomas Hellige (27., 37.), 2:3 Florian Mentzel (84.); SR: Nick Kahlert (Schlanstedt); Gelb-Rot: Tobias Erdmann (56.) -Magdeburg-