Mit sechs Begegnungen starteten die NachwuchsHandballer der TSG Calbe in die neue Saison. Einen 33:13 (15:6)-Kantersieg fuhr die männliche D-Jugend beim TSV Wefensleben ein. Die männliche C-Jugend musste sich in ihrem ersten Spiel in der Sachsen-Anhalt-Liga dem Titelaspiranten HC Burgenland 27:41 (8:22) geschlagen geben.

Calbe l Ebenfalls nichts zu holen gab es für die männliche E-Jugend, die in ihrem ersten Punktspiel dem HC Aschersleben 7:28 (3:13) unterlag.

Sachsen-Anhalt-Liga, mJA

TSG Calbe -

Dessau-Roßl. HV 31:16 (13:8) Die männliche A-Jugend setzte sich in ihrem ersten Punktspiel deutlich gegen den Dessau-Roßlauer HV durch. Die Muldestädter, die im Gegensatz zur TSG durchweg mit dem älteren Jahrgang spielten, erwiesen sich als zäher Gegner. So stand es nach vier Minuten zwar 4:0 für Calbe, viel weiter konnten sich die Gastgeber jedoch nicht absetzen. Manko war in dieser Phase die ausgesprochen schwache Wurfausbeute. In Serie wurden klare Chancen vergeben. Ein Zwischenergebnis zum 10:4 (17.) und der Halbzeitstand von 13:8 sprechen dahingehend Bände.

Nach dem Wechsel lief es besser. Aus einer offensiven Abwehr heraus knackte die TSG ihren Kontrahenten. Über die Station 19:9 (40.) erarbeitete sich das Team von Eckhard Rätzel und Antje Lück einen komfortablen Vorsprung und bewies, dass es das Deckungsverhalten im Vergleich zu den Vorbereitungsturnieren stabilisiert hatte.

Calbe: Leon Dobertin - Christoph Borzucki (2), Tim Gieraths (2), Marius Harig (3), Nico Haverland (10), Bernes Kessebohm, Florian Lück (6), Alex Rockmann (3), Marius Schwarz (2), Tim Wiesenmüller (2), Jan-Oliver Würpel (1)

Bezirksliga, wJC

SV Langenweddingen -

TSG Calbe 12:33 (6:18)

Über einen erfolgreichen Saisonauftakt konnte sich die weibliche C-Jugend freuen. Nach einem etwas holprigen Start führte die TSG in Langenweddingen recht früh die Entscheidung herbei. Eine konsequente Abwehr und ein schnelles Umkehrspiel überforderten den körperlich unterlegenen SVL, der aber beherzt bis zur letzten Minute kämpfte.

Das Ergebnis geht in dieser Höhe in Ordnung. Trainer Andreas Glöckner mahnte trotz des Erfolgs: "Wir müssen jetzt dran bleiben, uns im Training noch mehr reinhängen, um die Ziele, die wir uns gesteckt haben, auch zu erreichen."

Calbe: Ulrike Neumann, Sophie Süß - Gina Behlau, Sarah Güllmeister, Lisa Heinrich, Ottilie Lindner, Marie Müller, Luca Reimann, Jamie Rieser, Annika Thieme, Alexandra Wolf, Linda Wunderling, Lena Wurbs

Bezirksliga, MJB

SV Langenweddingen -

TSG Calbe 18:24 (7:11)

Mit zwei Punkten kam die männliche B-Jugend von ihrer ersten Partie aus Langenweddingen zurück. Das Spiel begann recht schleppend und nach Toren ausgeglichen. Erst zum Ende der ersten Hälfte setzte sich Calbe ein Stück weit ab und lag zum Wechsel mit 11:7 vorn. Im zweiten Durchgang handelte sich die TSG einige, teils unnötige Zeitstrafen ein. So konnten die Gastgeber noch einmal zum 13:14 anschließen. Am Ende entschied die bessere Kondition der Saalestädter die Partie. Trainer Nils Fritze resümierte: "An der Disziplin und Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden."

Calbe: Tom Schmidt (2) - Tim Bullmann (6), Marc Fritz (3), Tom Heller (2), Michel Garz (1), Hans-Andre Kessel, Jonas Kober (4), Toni Krüger, Niclas Lehmann, Phillip Prokop (1), Florian Zipf (5)