Calbe (ttr) l Einen weiteren Abschnitt betreten die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend der TSG Calbe in der neuen Saison. Sie treten den Weg in die Sachsen-Anhalt-Liga an. "Nach zwei souveränen Meisterschaften in der Bezirksliga muss dieser Schritt jetzt kommen, damit der Entwicklungsprozess der Nachwuchskader weitergeht", betont Trainer Gunnar Lehmann. Die Herausforderung, aber auch die Motivation für dieses Unternehmen sind groß und so wird verständlich, dass das Team den Partien in der neuen Liga entgegenfiebert.

Der Kader bleibt mit 13 Spielerinnen fast komplett zusammen. Alicia Sophie Gröst, Frederike Giese und Linda Karlstedt wechseln altersbedingt in die A-Jugend beziehungsweise den Frauenbereich. Aus der weiblichen C-Jugend verstärkt Anne Schmidt das Team und aus Bernburg wechselte Vanessa Schumann dank der neuen HVSA-Förderlizenz für ein Jahr in die Bollenstadt.

Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als die B-Jugend lediglich Sachsen-Anhalt-Turniere ausgetragen hat, gibt es diesmal einen regulären Spielbetrieb mit sechs Mannschaften, die dreimal gegeneinander antreten. Mit dabei sind neben der TSG die beiden Favoritenteams SV Union Halle-Neustadt und HSV Magdeburg, BSV 93 Magdeburg, BSG Aktivist Gräfenhainichen sowie Blau-Rot Coswig. Als Saisonziel hat sich die Mannschaft dem Kampf um den Bronzeplatz hinter den beiden Leistungsteams gestellt.

Unmittelbar damit zusammen hängt aber auch die spielerische Weiterentwicklung des Teams als Ganzes und jeder Spielerin im Speziellen, so dass es sicherlich weiterhin viel zu tun gibt. Lehmann blickt voraus: "Unsere Ziele zu erreichen wird nur gelingen, wenn alle Spielerinnen sich im Training und den Punktspielen 100-prozentig einbringen und die Mannschaft von Verletzungen oder Ausfällen verschont bleibt."

Bisher sah das auch alles gar nicht schlecht aus. So lief die intensive Vorbereitung optimal, beim stark besetzten Börde-Cup erreichte das Team den fünften Platz und gewann schließlich den heimischen Saale-Cup. Den Abschluss der Vorbereitung bildete ein Trainingslager in Calbe, aus dem heraus die Mannschaft in die Spielserie startete und gegen Aktivist Gräfenhainichen zum Auftakt bereits einen deutlichen Sieg feiern durfte.