Bernburg/Calbe (sle/nrc) l Im ersten Punktspiel dieser Saison mussten die B-Junioren der Spielgemeinschaft Calbe/Groß Rosenburg zur SG Schwarz-Gelb Bernburg/Baalberge reisen und kehrten mit drei Punkten heim. Die C-Jugend empfing dagegen die zweite Mannschaft des Schönebecker SC und musste eine bittere Niederlage einstecken.

Kreisklasse, B-Junioren

S-G Bernburg/Baalberge -

Calbe/Gr.Rosenburg: 2:4

In den ersten Minuten hatte die SG Calbe/Groß Rosenburg mehrere Torchancen, die aber zum Beispiel von Tobias Pantel nicht genutzt worden. In der 27. Minute gelang es den Gastgebern, in Führung zu gehen.Ein Missverständnis zwischen dem Calbenser Mittelfeld und der Abwehr begünstigte das 1:0 für Bernburg/Baalberge. Nur wenige Minuten später konnte Christoph Hofmann den Ausgleich erzielen.

Bereits kurz vor der Halbzeit sorgte dann David Lull mit seinem Treffer für die 2:1-Halbzeitführung der Gäste.

Nach der Ansprache durch Trainer Sven Rehren setzten die Nachwuchs-Kicker ihre tolle Spielweise fort. Christoph Hofmann legte einen Sprint bis zum Tor hin und versenkte das Leder zum 1:3. Eine Viertelstunde später erkämpfte sich Max Wioska den Ball im Mittelfeld, lief auf das gegnerische Tor zu und ließ aus knapp 15 Metern Entfernung das Leder im Netz zappeln. Doch nur drei Minuten später wackelte die Calbenser Abwehr, sodass die SG Bernburg/Baalberge zum 2:4 verkürzen konnte.

Die Gäste aus Calbe/Groß Rosenburg ließen sich jedoch nicht aus der Bahn werfen, spielten weiter ihren kontrollieren Kombinationsfußball und ließen dem Gastgeber somit keinerlei Chance weiter zu verkürzen. Bei den Spielern war die Freude über den ersten Dreier der neuen Saison groß. Nun gilt es für das Team, auch im Hegerstadion die nächsten Punkte zu erkämpfen.

Calbe/Groß Rosenburg: Philipp Küster - Florian Falke, Max Wioska, Pascalle Fröhlich, Christoph Oßwald, Tobias Pantel (70. Stephan Ulrich), Erik Ollenhauer (55. Niklas Donath), Philipp Dauch, Philipp Wiegand (31. Justin Jakobs), Christoph Hofmann, David Lull

Kreisklasse, C-Junioren

TSG Calbe -

Schönebecker SC II 0:19

Die TSG-Verantwortlichen stellten ihre Mannschaft um und versuchten es einmal mit dem schon fast vergessenen Libero. Zwölf Minuten ging diese Taktik auf, dann fielen in sechs Minuten sechs Tore, sodass das Spiel praktisch entschieden war.

Da die Leistungsträger der Mannschaft an diesem Wochenende ihre Stärken nicht abrufen konnten, stand zum Abpfiff dann ein sehr deutliches 0:19 zu Buche. Trotz der Gegentore ragten TSG-Torhüter Niclas Erxleben und Mittelfeldspieler Julian Göhr heraus. Insbesondere Letzterer, der eine sehr lange Fußballpause einlegen musste, war einer der besten Spieler einer sonst ingesamt schwachen Calbenser Mannschaft.

Für die jungen TSG-Kicker heißt es nun, das Spiel schnell abzuhacken und sich für die kommende Gegner der noch jungen Saison wieder neu zu motivieren.

TSG Calbe: Niclas Erxleben - Erik Bullmann, Moritz Krüger, Kevin Kräbel, Oliver Weimar, Martin Kruse, Pascal Ludwig, Justin Jacobs, Mike Fiz, Can Demiroglu, Julian Göhr