Schönebeck (fna) l Es gibt also keine Ausreden mehr für den Schönebecker SV. "Wir wollen die 0:6-Niederlage in Bismark vergessen lassen", nimmt Trainer Michael Steffen seine Schützinge in die Pflicht. "Wir wollen gewinnen." Doch die Aufgabe beim FSV Saxonia Tangermünde, dem 14. der Fußball-Landesliga, ist schwer. Mit dem 1:0-Erfolg gegen den SV Förderstedt feierte das Team am vergangenen Wochenende den zweiten Saisonsieg und dürfte mit Selbstvertrauen anreisen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

In der ersten kompletten Trainingseinheit unter Steffen am Dienstag, zu der auch der zuletzt angeschlagene Christian Bruchmüller wieder begrüßt werden durfte, "haben wir 90 Minuten durchgezogen". Heute will das Team nur auf sich schauen und "unsere Taktik umsetzen, kontrolliert Fußballspielen. Wir müssen als Team auftreten", betont Steffen. Es gibt also keine Ausreden mehr.

Es fehlen: Robert Kellermann (verletzt), Stefan Kauczor (angeschlagen), Enrico Palm (fraglich, Beruf) - keiner; SR: Tobias Menzel (Magdeburg), Daniel Feist, Andreas Zepter, Saison 2013/14: 3:3, 5:1