Salzlandkreis (hla/nrc) l Da das Spitzenspiel des Führungsduos auf das Monatsende verlegt wurde, änderte sich an der Spitze der Frauen-Fußball-Unionsliga nichts. Jedoch rückten durch ihre Siege die SG Breitenhagen/Calbe und Timmenrode näher heran. So gibt es derzeitig ein Führungsquartett.

Nach dem klaren Sieg in Glöthe führt nun Ströbeck, punktgleich mit Wernigerode, das Mittelfeld, welches sich derzeit bis Platz zehn erstreckt, an. An dessen Ende steht der Titelverteidiger aus Schönebeck. Weiterhin punkt- und torlos bleiben Glöthes Frauen.

Lok Aschersleben -

Schönebecker SV 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Susanne Ebling (46.), 1:1 Tina Fessel (69.); SR: Mischur (Großmühlingen), ZS: 27

VfB Glöthe -

G-G Ströbeck 0:7 (0:5)

Tore: 0:1 Julia Behrens (1.), 0:2, 0:3 Lina Kannergiesser (2., 12.), 0:4, 0:5 Julia Behrens (13., 23.), 0:6 Laura Deutsch (36.), 0:7 Janine Kasten (46.); SR: Gütling (Calbe), ZS: 27

SG Eickendorf -

Breitenhagen/Calbe 1:4 (1:1)

Tore: 1:0 Meggie Rimkus (6.), 1:1, 1:2 Vanessa Donath (33., 38.), 1:3 Mandy Quenstedt (45.), 1:4 Jenny Kemp (55.); SR: Multischewski (Aschersleben), ZS: 20

SG Latdorf/Winningen -

S-W Badeborn 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Lisa-Marie Pralow (14.), 2:0 Sophie Viol (32.), 2:1 Juliane Schrader (45.), 3:1 Sophie Viol (53.); SR: B. Radespiel (Breitenhagen), ZS: 20

SV Timmenrode -

Unseb./Heckling. 6:0 (2:0)

Tore: 1:0 Melanie Wichert (5.), 2:0 Sophie Wollheim (7.), 3:0 Vivien Am Ende (43.), 4:0 Nora Kühlmann (55.), 5:0 Sarah Kunzmann(58.), 6:0 Vivien Am Ende (59.); SR: Liedicke (Quedlinburg), ZS: 25