Wolmirstedt (nrc) l Dass der 8. Crosslauf durchs Küchenhorn Wolmirstedt (gleichzeitig 11. Wertungslauf des Landes-Cups) in der Tat ein Crosslauf ist, das bekamen die Leichtathleten in diesem Jahr zu spüren. Aufgrund des Regens am Vorabend war der Boden sehr aufgeweicht und rutschig, sodass Schuhe, Socken und Sportlerkleidung nach dem Zieleinlauf nicht fleckenfrei blieben und bei einigen sicherlich zur Grundreinigung in die Waschmaschine mussten.

Doch trotz des auch während des Laufs noch leichten Nieselregens fanden sich insgesamt 282 Teilnehmer am Stadion "Glück Auf" ein und starteten über die 3,6, fünf und 9,2 Kilometer. Die Läufer des Schönebecker SC, BSV Eickendorf und der TSG Calbe konnten dabei vordere Platzierungen in ihren Altersklassen erreichen. Laufwart Andreas Broska freute sich über die beiden zweiten Plätze der TSG von Katrin Müller (W 50) und Klaus-Dieter Albrecht (M 75). Dieser ist eigentlich Speerwerfer, "hat wohl aber nun Blut geleckt und will auch in Zerbst starten. Mit seiner Zeit war er sehr zufrieden", berichtete Broska. Der Calbenser lief die fünf Kilometer in einer Zeit von 30:54 Minuten.

Broska selbst wurde Achter über den "langen Kanten" von 9,2 Kilometer. "Aber ich bin an sich schon zufrieden, denn ich wollte mich nicht verausgaben und Kraft für Magdeburg sparen. Der Crosslauf war für mich mehr eine Art Training. Dennoch war ich schon ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht noch Siebter geworden bin, denn das wäre durchaus noch drin gewesen", fasste der Laufwart zusammen.

Mit der Strecke, die die ersten zwei Kilometer über Rasen, dann durch den angrenzenden Wald und zurück ins Stadion führte, kam er "gut zurecht. Aber es war schon kräftezehrend, durch den matschigen Boden zu laufen und die Balance zu halten. Sobald man aber wieder festen Boden unter den Füßen hatte, ging es besser."

Stefanie Nowak vom Schönebecker SC hatte dagegen wohl kaum Probleme mit dem Untergrund. Sie absolvierte die fünf Kilometer in 25:01 Minuten und wurde damit Erste in der Altersklasse W 45. Ihre Tochter Paula startete über die 3,6 Kilometer und wurde in der WJU 16 in 15:46 Minuten Dritte.

Über Medaillenränge durften sich auch die Läufer des BSV Eickendorf freuen. So sicherten sich Werner Schwenke und Horst Kühn in der M 60 beziehungsweise M 75 den Altersklassensieg. Heidi Schwenke wurde in der W 55 Zweite.

Ergebnisse des Schönebecker SC, BSV Eickendorf und TSG Calbe (Angaben in Minuten)

3,6 Kilometer

WJU 16: 3. Paula Nowak (SSC) 15:46

5 Kilometer

W 20: 4. Stefanie Kegel (TSG) 30:45

W 30: 4. Sara Stille (BSV) 31:00

W 45: 1. Stefanie Nowak (SSC )25:01

4. Yvonne Kappler (Schönebeck) 30:22

W 50: 2. Katrin Müller (TSG)25:19

6. Petra Götze (BSV)30:59

7. Angelika Kegel (TSG)32:49

W 55: 2. Heidi Schwenke (BSV)25:28

M 30: 9. Jens Immenroth (BSV) 29:43

M 70: 2. Volker Schumann (BSV)26:26

5. Heinz Garz (BSV) 31:33

M 75: 1. Horst Kühn (BSV)26:24

2. Klaus-Dieter Albrecht (TSG)30:54

9,2 Kilometer

M 30: 8. Andreas Broska (TSG)45:39

M 45: 3. Stefan Berger (SSC)41:35

M 50: 5. Silvio Kelle (BSV)43:30

M 55: 3. Lothar Immenroth (BSV)43:07

4. Axel Fischer (BSV)43:31

5. Michael Götze (BSV) 46:08

8. Bernd Möhring (BSV)53:53

M 60: 1. Werner Schwenke (BSV)41:41