Calbe (khu/nrc) l Im Salzlandkreis-Derby trennte sich die TSG Calbe vom SV Lok Aschersleben am Ende leistungsgerecht mit 4:4. Nach einem 4:2-Vorsprung für die Saalestädter kamen die Gäste noch zum Unentschieden. Die TSG bleibt aber weiterhin auf Platz zwei der Schach-Landesliga. Spitzenreiter USC Magdeburg siegte deutlich gegen TuS Magdeburg und führt nun als einzige Mannschaft verlustpunktfrei die Tabelle an.

Die TSG lief erneut in Bestbesetzung auf und die Partie entwickelte sich zunächst ganz nach dem Geschmack der Rolandstädter. Sowohl Hartmut Backe am Spitzenbrett als auch Karl-Heinz Ulrich an Brett drei, jeweils mit den schwarzen Steinen, einigten sich mit ihren Gegnern frühzeitig auf ein Remis. Das konnten sie auch guten Gewissens tun.

Kapitän Ralf Dahlke kam aus schlechterer Stellung heraus urplötzlich am Königsflügel zum Gegenangriff und eroberte in der Folge eine Leichtfigur, wodurch die Stellung zugunsten des Calbensers kippte. Nach einem Läuferabzug kam Dahlke zu weiterem Materialgewinn und nachdem auch die letzte Gegendrohung pariert war, ging die TSG mit 2:1 in Führung. Andreas Ernst verwaltete diese Führung durch ein weiteres Remis an Brett acht. Auch bei Thomas Mühlen an Brett zwei waren keine Vorteile zu sehen, sodass auch hier die Partie im Remis endete. Nachdem Alfred Weigelt mit seinem dritten Sieg in Serie zum 4:2 erhöhte, schien sich der dritte Mannschaftserfolg für die TSG anzubahnen.

Weigelt kam besser aus der Eröffnung und hatte mit seinen Leichtfiguren im Zentrum das bessere Spiel. Nach einem feinen Abzug gewann er zwei Figuren für einen Turm, sodass alle seine Leichtfiguren zentrale Positionen einnahmen. Der Gegner gab angesichts dieser erdrückenden Übermacht die Partie auf. Doch es reichte nicht zum Sieg für die TSG. Joachim Breitfeld öffnete verfrüht am Königsflügel die Linien, welche den schwarzfeldrigen Läufer seines Gegners ins Spiel brachten. Nach einem weiteren Fehler brach die Stellung zusammen.

Aschersleben kam zum 4:4-Ausgleich, als Erik Wandsleb nach ausgeglichener Partie im Schwerfiguren-Endspiel kein Rückzugsfeld mehr für seine Dame fand und diese von den gegnerischen Türmen eingekreist wurde.

Calbe: Backe (1/2), Mühlen (1/2), (1/2), Breitfeld, Wandsleb, Weigelt (1), Dahlke (1), Ernst (1/2)

Ergebnisse des 3. Spieltages

TuS Magdeburg - USC Magdeburg I2,0:6,0

SV Rochade MD III - Turm Wahrburg4,0:4,0

Aufbau Elbe MD III - USC Magdeburg II4,5:3,5

Eintr. Tangerhütte - Aufbau Bernburg5,0:3,0

TSG Calbe - SV Lok Aschersleben4,0:4,0

Tabelle

1. USC Magdeburg I17.5

2. TSG Calbe 13.5

3. SV Eintracht Tangerhütte 13.0

4. SG Aufbau Elbe MD III13.0

5. SV Lok Aschersleben 12.5

6. SV Aufbau Bernburg 13.0

7. TuS 1860 Magdeburg 11.0

8. USC Magdeburg II 9.5

9. SF Turm 2000 Wahrburg 9.5

10. SV Rochade MD 96 III 7.5