Magdeburg (fna) l Mit einem vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugenden Auftritt hat sich der TSV Kleinmühlingen/Zens einen 1:0 (1:0)-Erfolg beim HSV Medizin Magdeburg gesichert und damit die Tabellenführung in der Fußball-Landesklasse verteidigt. "Ich bin rundum zufrieden. Wir haben nach der Pause nichts mehr zugelassen", lobte Trainer Mario Katte.

In den ersten 20 Minuten waren beide Mannschaften etwas nervös, wollten einen Gegentreffer unbedingt vermeiden. "Es war ein gegenseitiges Abtasten." Max Jäger für den TSV und Andreas Wawilow für den Gastgeber hatten die einzig nennenswerten Chancen in dieser Phase.

Danach ist das Spiel etwas forscher geworden, es gab zudem viele Standards. Bei einem langen Einwurf des HSV und zweifacher Kopfballverlängerung im Strafraum parierte Jens Ulrich den Schuss. Im Gegenzug setzte sich Guido Möbius gegen zwei Kontrahenten durch und holte einen Eckball heraus. Diese Hereingabe von Jäger verwandelte Christoph Irmscher per Kopfball zur 1:0-Führung.

Nach dem Wechsel stand der TSV kompakt und relativ hoch, verengte die Räume geschickt und konterte. Kevin Junge, zuletzt Sieggarant im Pokal beim 1. FSV Nienburg, hatte diesmal weniger Erfolg und verpasste allein bei seinen drei hochkarätigen Möglichkeiten einen Treffer.

Kleinmühlingen/Zens: Ulrich - Möbius, Klepel, Balder, Berlau, Möbes (90. +2 J. Schliemann), Rönz, Junge (87. Basener), Irmscher, Jäger (80. Kirchhoff), Durrhack

Tor: Christoph Irmscher (33.); SR: Christoph Blasig (Tangermünde), ZS: 39