Gnadau/Niegripp (bjr/fna) l Mund abwischen, weitermachen! Nachdem die kleine Erfolgsserie der SG Gnadau am vergangenen Wochenende gerissen ist (Siege bei Zukunft und TuS Magdeburg), wollen die Schützlinge von Trainer Sebastian Pape morgen ab 14 Uhr bei der SG Niegripp ihren dritten Erfolg in der Fußball-Landesklasse einfahren. "Wir haben immer noch die zwei Siege im Hinterkopf. Den Schwung wollen wir nach wie vor nutzen", betont der Trainer.

Dass die aktuelle Tabellensituation etwas über das wahre Leistungspotenzial der Fliederpark-Kicker hinwegtäuscht, dessen sind sich auch die Fußballer aus dem Jerichower Land bewusst. Ihre Aufmerksamkeit gilt daher nicht nur dem bisher achtfachen Torschützen Marcus Rasche, sondern auch Technikern wie Marcel Könning oder Philipp Bläsing. Im letzten Heimspiel des Jahres "wollen wir unbedingt die drei Punkte einfahren", sagt Trainer Joachim Greisner.

Es fehlen: Christian Schönfeld, Paul Sandmann (beide Studium), Marcus Schlüter, Thomas Böttcher (beide verletzt) - Florian Feickert (Beruf); SR: Hendrik Strackeljan (Magdeburg), Stefan Magnus, Detlef Charnowski; Saison 2013/14: 2:2, 3:3