Schönebeck/Welsleben (fna) l Der Schönebecker SV III ist für das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksliga gegen den Tabellenführer TTV Bernburg gut gerüstet. Mit einem 13:2-Erfolg im Derby gegen "Glück Auf" Staßfurt II verteidigten die Elbestädter mit 18:2-Punkten Platz zwei.

Schönebecker SV III -

TTC Staßfurt II 13:2

Bereits in den Doppeln und der ersten Einzelrunde legten die Gastgeber den Grundstein für den klaren Erfolg. Vor allem in den entscheidenden fünften Sätzen bewiesen sie Nervenstärke. Udo Klapper/Thomas Beutler zum Beispiel siegten gegen Enrico Pieles/Matthias Proksch mit 11:4, 9:11, 9:11, 11:9 und 11:9. Und auch Ronny Hahn gegen Proksch sowie Klapper gegen Pieles behielten im fünften Durchgang jeweils mit 12:10 die Oberhand. Lediglich Torsten Andreas hatte gegen Philipp Seltitz Pech, als er mit 11:5, 9:11, 9:11, 11:6 und 15:17 unterlag, sodass die Entscheidung bei einer 8:1-Führung zunächst vertagt wurde.

Schönebecker SV III: Hahn (2,5), Andreas (1,5), Klapper (2,5), Beutler (2,5), Bröse (2,5), Bromann (1,5)

Schönebecker SV IV -

TTC Staßfurt II 4:11

Schon nach den Doppeln gerieten die Schönebecker auf die Verliererstraße, mussten alle drei abgeben - wenn auch jeweils im entscheidenden Durchgang denkbar knapp. Insgesamt hatten die Gastgeber in sieben Fünf-Satz-Spielen sechsmal das Nachsehen. Die Punkte sammelten Heiner Gärtner mit einem 3:2 (4, 8, -6, -8, 9)-Erfolg über Willi Laube, Torsten Andreas mit glatten 3:0-Siegen über Michael Proksch (5, 2, 9) und Laube (10, 7, 4) sowie Matthias Braumann, der gegen Tim Pläschke mit 3:0 (11, 7, 7) die Oberhand behielt.

Schönebecker SV IV: Sieburg, Gärtner (1), Obst, Braumann (1), Andreas (2), Siebert

Concordia Welsleben -

Traktor Tucheim 4:11

Nach den Doppeln hatte sich Concordia eine zuversichtliche 2:1-Führung herausgearbeitet. Jan Borkowski/Stefan Feder behielten gegen David Tschimmel/Thomas Matthies mit 3:2 die Oberhand. Andreas Spichal/Andy Macioszek gewannen ebenfalls mit 3:2 gegen Ringo Ladwig/Alexander Biermann. Doch nur ein gewonnenes Einzel in der ersten Runde durch Spichal (3:1 gegen Biermann) war zu wenig, um im Duell der Teams im Tabellenkeller Punkte einzufahren.

Welsleben: J. Borkowski (1,5), Feder (0,5), L. Borkowski, Behne, Spichal (1,5), Macioszek (0,5)