Bernburg (hla/nrc) l Erneut gab es eine Überraschung in den Vorrundenturnieren der Hallenfußball-Kreismeisterschaft der B-Junioren. Ein Landesligist blieb auf der Strecke. Diesmal erwischte es die B-Junioren von Lok Aschersleben. Zudem gab es im Feld einen riesigen Leistungsunterschied.

Staffelsieger und Verbandsligist Schönebecker SC hatte eigentlich keine richtige Konkurrenz und konnte sein Tempo immer nach Belieben gestalten. Dahinter gab es aber ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die restlichen zwei Endrundenplätze. Diese gingen letztlich an die sich sichtlich steigernde Spielgemeinschaft Peißen und die SG Bernburg/Baalberge. Diese qualifizierte sich trotz eines Anfangsdebakels (0:4 gegen den Schönebecker SC) nach einem Kraftakt in der letzten Partie. Die letzten beiden Teams fielen im Feldspiel nicht soweit ab, waren aber im Abschluss einfach zu schwach. Chancen für Tore gab es reichlich.

Somit spielen am kommenden Sonnabend in der Eichenweghalle Bernburg, ab 9.30 Uhr, neben den drei Erstplatzierten noch Askania Bernburg, SV 09 Staßfurt und die Spielgemeinschaft Unseburg/Tarthun um den Titel.

Ergebnisse

Schönebecker SC - SpG Peißen4:0

Warmsdorfer SV - Bernburg/Baalberge0:1

Lok Aschersleben - Schönebecker SC2:3

SpG Peißen - Warmsdorfer SV1:0

Bernburg/Baalberge - Aschersleben0:2

Schönebecker SC - Warmsdorfer SV6:2

Lok Aschersleben - SpG Peißen1:2

Bernburg/Baalberge - Schöneb. SC2:4

Warmsdorfer SV - Lok Aschersleben1:0

SpG Peißen - SG Bernburg/Baalberge2:2

Tabelle

1. Schönebecker SC17:6 12

2. Spielgemeinschaft Peißen5:77

3. SG Bernburg/Baalberge 5:84

4. Lok Aschersleben 5:63

5. Warmsdorfer SV3:83