Schönebeck (hsc/nrc) l In der Landesliga Nord der Frauen mussten die Keglerinnen des Schönebecker SV II zum SKV Rot-Weiß Zerbst reisen. Für den SSV II ging es in dieser Partie schon um den Klassenerhalt, denn bisher wurde erst ein Spiel gewonnen. Aber es reichte auch gegen die Zerbsterinnen nicht zum Sieg. Die Gäste unterlagen mit 2:6 (2954:3088).

Dabei verlief der Auftakt vielversprechend. Gudrun Lemgau (550:462) gewann alle vier Sätze und den Mannschaftspunkt (MP). Roswitha Zeidler (507:519) unterlag zwar mit zwölf Zählern, erhielt aber 2,5 Satzpunkte und damit den MP. Mit einem Polster von 76 Kegel ging das Mittelpaar an den Start.

Claudia Blumtritt (494:527) und Jenny Christiansen (464:504) spielten streckenweise zu schwach, sodass vom Vorsprung nur noch drei Holz übrig blieben. Es war also eine harte Aufgabe für das Schlusspaar, diesen ins Ziel zu retten. Doch Steffi Klotsch (478:527) und Marion Schünemann (461:522) fanden keinen Zugriff auf das Spiel, konnten gegen ihre Gegnerinnen nichts ausrichten.