Wernigerode (fkr/nrc) l Schuss. Tor. Schlusssirene. Keine Sekunde passte zwischen diese drei Aktionen. Es war der 4:3-Siegtreffer durch den Bierer Hans-Christian Zielke im Spiel um Platz drei gegen Germania Wernigerode B. "Jetzt haben wir auch einen Pokal", freute sich Zielke, der mit vier Toren bester Schütze der Salzlandauswahl bei der ersten Ü 60-Hallenfußball-Landesmeisterschaft war.

Souveräner Landesmeister wurde der SSV Eintracht Loitsche/Zielitz (Bördekreis), der sich bereits in der Vorrunde mit drei Siegen schadlos hielt und auch das Finale gegen Germania Wernigerode A souverän mit 4:1 gewann. Der Landesmeistertitel verdiente umso mehr Anerkennung, wenn man bedenkt, dass Loitsche Zielitz alle vier Begegnungen über zwölf Minuten ohne Wechselspieler bestritt. Zudem stellte das Team den besten Spieler und Torschützen.

Die Salzlandauswahl rekrutierte sich mit zehn Spielern aus acht Vereinen und musste sich zunächst finden. Im ersten Spiel gab es eine 0:3-Niederlage gegen den späteren Landesmeister. Gegen Germania Wernigerode A reichte eine 3:1-Führung sowie ein 4:4-Ausgleich nicht, um wenigstens einen Punkt zu entführen. Kurz vor Schluss kassierte Salzland den fünften und sechsten Gegentreffer. Einziger Trost in diesem Spiel blieb, dass der Torwart des 1. FC Magdeburg, Ullrich Schulze, früherer Europa-Cup-Sieger, viermal überwunden wurde.

Als Vorrunden-Vierter ging es im "kleinen Finale" gegen den Dritten, Germania Wernigerode B, von dem man sich in der Vorrunde 3:3 trennte. In einem spannenden Spiel hatten sich die Salzländer nun gefunden und belegten mit dem letzten Schuss noch Platz drei.

Als Zugabe gab es die Ehrung des besten Torhüters für Manfred Schwammbach aus Neuborna. Mit 68 Jahren war der Gaterslebener Wilhelm Gebbert nur vier Monate jünger als der Torwart von Germania B, Herbert Stechhahn, dem älteste Turnierspieler. Gebbert gebührte dafür die Ehre des ältesten Torschützen. Er traf zum zwischenzeitlichen 3:1 gegen Wernigerode A.

Salzlandauswahl: Becker (Askania Bernburg/2), Burkhardt (Neuborna/1), Gebbert (SC Seeland/1), Schneppel (Sankt Georg Hecklingen), Zielke (FSV BW Biere/4), Landgrabe (Neuborna/1), Thiemann (SV Förderstedt/1), Muster (SV Rathmannsdorf), Schwammbach (Neuborna), Skrypzak (BSC Biendorf/1)

Gruppenphase

1. SSV Eintracht Loitsche Zielitz 8:1 9

2. Germania Wernigerode A 9:8 6

3. Germania Wernigerode B 7:4 1

4. SG Neuborna/Salzland 7:12 1

Spiel um Platz 3

Wernigerode B - Neuborna/Salzland 3:4

Finale

Eintracht Loitsche Zielitz - Wernigerode A 4:1

Bester Spieler: Herbert Steffen (Loitsche), Bester Torwart: Manfred Schwammbach (Neuborna); Erfolgreichster Torschu¨tze: Wilfried Mathiebe - Loitsche, mit 5 Toren