Bei den Hallen-Landesmeisterschaften der U 16 bis U 20 in Halle erreichten die Leichtathleten des Schönebecker SC gute Ergebnisse. Erfolgreichste Starterin war erneut Claudia Schüßler mit zwei Titeln. Gleichzeitig wurde die Landesmeisterschaft im Winterwurf ausgetragen.

Halle (dbr/nrc) l Schüßler wollte ihre 60-Meter-Zeit von 8,13 Sekunden, erzielt bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften, nicht im Raum stehen lassen. Hochmotiviert ging sie die 60 Meter an. Im Vorlauf erreichte sie schon eine Zeit von 8,07 Sekunden. Im anschließenden Finale blieb die Zeitnahme dann bei 8,03 Sekunden stehen. Damit sicherte sie sich den Landesmeistertitel und stellte ihre persönliche Bestzeit (PB) ein.

Über gute Ergebnisse konnten sich auch die Geschwister Carolin und Florian Krüger freuen. Carolin wurde im Weitsprung der U 20 mit 4,72 Metern Dritte. Florian erreichte im Speerwurf mit einer Weite von 43,33 Metern eine neue PB und wurde damit Vize-Landesmeister.

Höhepunkt einer jeden Veranstaltung sind immer die Staffelläufe. In der U 20 konnte der SSC nach Jahren wieder eine Staffel aufbieten. Nach dem Gewinn der Hallen-Bezirksmeisterschaft wollte man sich nun die Teilnahme an den Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften in Chemnitz sichern. In der Besetzung Claudia Schüßler, Sophia Schultze, Carolin Krüger und Laura Nemitz gelang dies eindrucksvoll. In der neuen Bestzeit von 1:52,71 Minuten sicherte sich das Quartett den Titel über die 4x 200 Meter.

In Magdeburg ging es für den SSC gleich mit den Hallenbezirksmeisterschaften der U 14 bis U 16 weiter. Hier überzeugte vor allem die 13-jährige Lisa-Marie Eberle im Hochsprung. Mit der im zweiten Versuch übersprungenen Höhe von 1,40 Metern sicherte sie sich nicht nur den Titel, sondern erreichte auch eine neue Bestleistung.

Ähnlich gute Leistungen erzielten Jasmin Tietze (W 12) und Lara Wilken (W 13) bei ihren jeweiligen Starts. Jasmin erkämpfte über 800 Meter nach ständig wechselnder Führung mit einem fulminanten Endspurt und der neuen Bestzeit von 2:37,40 Minuten ihren ersten Titel. Danach war allerdings die Luft raus. Im Sprint über 60 Meter schied sie mit 9,67 Sekunden im Vorlauf aus.

Die dritte Titel für den SSC gewann Lara. Über 60 Meter Hürden verbesserte sie sich auf 10,65 Sekunden. Außerdem steuerte sie mit 8,44 Metern und Rang drei im Kugelstoßen noch weitere Punkte zum guten Abschneiden bei. In derselben Disziplin erreichte Florian (U 15) einer Weite von 10,19 Metern und wurde Zweiter.

Für die SSC-Staffel reichte es dagegen nicht für den Sprung aufs Treppchen. In der Besetzung Marie-Christin Stark, Marie Burbank, Lisa-Marie Eberle und Lara Wilken gewannen die Mädchen zwar den Zeitlauf, aber in der Endabrechnung wurden sie mit einer Zeit von 59,30 Sekunden am Ende nur Vierter über 4x 100 Meter.

Dank der guten Platzierung qualifizierten sich Schüßler, Carolin Krüger, Florian Krüger und die Mädchen-Staffel mit Schultze und Nemitz für die am Sonnabend, 31. Januar, in Chemnitz stattfindenden Mitteldeutschen Meisterschaften.

Weitere Ergebnisse des SSC (Angaben in Sekunden beziehungsweise Metern)

Malina Bromann (W 12): 60 Meter (10,03), Weitsprung (3,32) - beides PB; Marie-Christin Stark (W 13): 60 Meter (8,89) - PB; Marie Burbank (W 13): Hoch (1,30) -PB ; Lara Wilken (W 13): Weit (4,04) - PB; Lisa-Marie Eberle (W 13): Weit (4,08) - PB