Insgesamt sieben Begegnungen standen für die Nachwuchs-Handballer der TSG Calbe am vergangenen Wochenende auf dem Spielplan und die Bilanz fällt mit elf Pluspunkten klar positiv aus. Die männliche A-Jugend sicherte sich mit einem 37:25 (18:9)-Sieg gegen den Dessau-Roßlauer HV einen guten Auftakt in die Rückrunde. Das Team gehört derzeit gemeinsam mit dem USV Halle und dem BSV Magdeburg dem Spitzentrio mit leichtem Vorsprung und belegt Platz zwei.

Calbe l Die männliche C-Jugend musste sich trotz einer ganz starken Mannschaftsleistung der JSpG Gommern/Möckern mit 21:26 (11:16) geschlagen geben. Die weibliche E-Jugend besiegte den HC Salzland 06 nach einer Steigerung in Hälfte zwei mit 14:3 (4:1). Auch die männliche E-Jugend zeigte einen starken Auftritt nach der Pause: 20:14 (7:7) gegen die SpG Stahl Thale/Westerhausen.

Sachsen-Anhalt-Liga, wJB

BSV Magdeburg -

TSG Calbe 16:16 (10:10)

Der Punktgewinn im Spitzenspiel war für die TSG ein hartes Stück Arbeit, denn der BSV lag fast immer vorn und Calbe ging im gesamten Spiel nur viermal selbst in Front. Nach ausgeglichenem Beginn mit wechselnden Führungen setzte sich der BSV zum 9:6 ab, bis zur Pause konnte die TSG aber wieder zum 10:10 aufschließen.

Nach dem Wechsel ging Calbe beim 12:11 letztmalig in Führung. Danach gerieten die Gäste mit 14:16 in Rückstand. Mit viel Moral stemmte sich der Spitzenreiter gegen die drohende Niederlage und wurde belohnt. Zunächst traf Michelle Feilhaber mit ihrem achten Tor zum 15:16-Anschluss. Zehn Sekunden vor dem Ende kam Calbe in Ballbesitz. Den Konter verwandelte Juliane Gaul zum umjubelten Ausgleich. "Mit der Abwehrarbeit konnte man einigermaßen zufrieden sein, aber die schlechte Toreffektivität und das statische Angriffsspiel verhinderten einen Sieg. Daran wird im Training weiterhin zu arbeiten sein", resümierte Trainer Gunnar Lehmann.

Calbe: Ulrike Gleißberg/Anne Schmidt - Angelina Dähms, Meggie Eichholz, Michelle Feilhaber (8), Juliane Gaul (4), Kim Möhring (3), Lee-Ann Neetz (1), Isabel Schmidt, Vanessa Schumann, Inga Thomas, Marie Wolter

Bezirksliga, mJB

TSG Calbe -

Kl. Oschersleben 37:14 (21:6)

Zwei sichere Siege fuhr die männliche B-Jugend in den vergangenen Spielen gegen Stahl Blankenburg (35:16) sowie Klein Oschersleben ein und rangiert damit in der Tabelle auf Platz drei. Blankenburg konnte lediglich bis zum 5:4 mithalten, ehe die TSG das Ruder übernahm. "Wir spielten aus einer kompakten Abwehr heraus und liefen einige Gegenstöße bis zum 18:6", beschrieb Trainer Nils Fritze die entscheidende Phase. Nach dem Wechsel probierte Calbe neue Angriffsvarianten, die jedoch dazu führte, dass das Rückzugsverhalten recht ungeordnet wirkte. Die Gäste kamen so zu leichten Toren, doch der Sieg der TSG war nie in Gefahr.

Gegen Tabellenschlusslicht Klein Oschersleben waren die Saalestädter ebenfalls klar favorisiert. Der Trainer stellte der Mannschaft die Aufgabe, schnell von Abwehr auf Angriff umzuschalten, in den Gegenstoß zu kommen und schnell nachzurücken. "Teilweise ist uns das gut gelungen. Nur in den Abschlüssen blieben wir zu unkonzentriert", bemängelte Fritze. Abspielfehler oder technische Fehler verhinderten ein noch deutlicheres Ergebnis.

Allerdings bewies das Team, dass es trotz der deutlichen Halbzeitführung die Zügel nie schleifen ließ. "Jeder Feldspieler trug sich in beiden Spielen in die Torschützenliste ein", lobte der Trainer, der zudem einen weiteren Akteur hervorhob. "Maximilian Weiß aus unserer ersten Männermannschaft unterstützt die Mannschaft und mich seit einigen Wochen im Training beziehungsweise an der Seitenlinie. Seine positive Art ist eine Bereicherung für uns - einen Dank dafür."

Calbe (zwei Spiele): Toni Krüger - Tim Bullmann (14), Bryan Fritze (2), Michel Garz (12), André Kessel (5), Jonas Kober (3), Niklas Lehmann (7), Max Lüdersdorf (3), Phillip Prokop (4), Tom Schmidt (17), Florian Zipf (5)

Bezirksliga, mJD

TSG Calbe -

Quedlinburg. SV 33:18 (15:9)

Unerwartet deutlich siegte die männliche D-Jugend gegen den Verfolger. Dennoch kommt der Sieg nicht von ungefähr, denn das Team zeigte sich durch die akribische Trainingsarbeit gut vorbereitet. "Wir waren von Anfang an präsent und haben unseren Anspruch auf die zwei Punkte klargemacht", bestätigte Trainerin Heike Falke mit Blick auf die 4:0-Führung in den ersten Minuten. Die Calbenser standen dicht an ihren Gegenspielern, konnten sich den Ball erorbern und zumeist auch im Quedlinburger Tor unterbringen. Niels Kober machte seine Sache im Umkehrspiel sehr gut und auch Alexander Möhring stand in der Abwehr seinen Mann.

Nach dem Wechsel bekamen alle Spieler Einsatzzeiten und bewiesen weitere Fortschritte in der Raumdeckung. "Sicherlich lief noch nicht alles ganz rund, aber die Jungs haben sich für ihre harte Trainingsarbeit belohnt."

TSG Calbe: Vico Tappenbeck - Michel Bock, Malte Gottschalk (1), Nick Heinze (2), Erik Großhennig, Niels Kober (6), Maximilian Lorenz, Jonas Mierzwiak (1), Cedric Müller, Alexander Möhring (3), Julian Schmidt, Paul Steffen (16), Nico Wurg (2), Vincent Wuwer (2)

Bilder