Schönebeck (aka/nrc) l Im ersten Heimspiel des neuen Jahres wendeten die Schachspieler des Schönebecker SV die zweite Niederlage in Folge ab. Die Partie in der Bezirksoberliga gegen den Tabellennachbarn Stahl Blankenburg endete mit 4:4. Nachwuchshoffnung Maxim Gehricke verbuchte bei seinem vierten Einsatz in der ersten Mannschaft erstmals Punkte.

Gegen einen Gegner mit beinahe doppelt so hoher Wertzahl wickelte er ein Endspiel mit beidseitigem Turm und Springer ab. Er besaß einen Bauern mehr, aber die Stellung war passiv und Gehricke nahm das angebotene Remis an. Danach kassierte der SSV drei Niederlagen in Folge. Zunächst büßte Michael Görgens am Spitzenbrett seine bis dato Weiße Weste ein und auch Norbert Zagler unterlag. Als Bernhard Lemme seine ausgeglichene Partie durch Zeitüberschreitung verlor, stand es zur Halbzeit 0,5:3,5.

Doch es gab Hoffnung. Teamkapitän Otfried Zerfass lehnte in einem Schwerfiguren-Endspiel mehrere Remis-angebote ab und attackierte geschickt die gegnerischen Bauernschwächen. Dies zahlte sich aus. Reinhold Reimann verkürzte den Rückstand weiter. Im Endspiel mit Turm und Springer gegen Turm und Läufer führte er zwei Freibauern zur gegnerischen Grundreihe.

Joachim Brandt hatte das Glück des Tüchtigen. Im Mittelspiel stellte er einen Springer ein, im Glauben dieser könne aufgrund einer Fesselung nicht geschlagen werden. Doch die vermeintlich fesselnde Figur war nicht der üblich auf f8 stehende Turm. Dort stand nach einigen Springermanövern sein zweites Pferd, sodass sich die Fesselung als Illusion erwies. Doch Brandt erreichte ein Endspiel mit zwei verbundenen Freibauern. Diese hätte der Gegner zwar mit der Mehrfigur aufhalten können. Doch er bot Remis. Der unverhoffte halbe Zähler war Gold wert.

Den noch fehlenden Punkt steuerte Andreas Kalusche bei. Er zog einen vom gegnerischen Turm angegriffenen Springer weg, schlug dabei einen Bauern, bedrohte die gegnerische Dame und mit seiner Königin den ungedeckten gegnerischen Turm. Damit konsolidierte er nicht nur seine Stellung, sondern brachte auch den Gegner aus dem Konzept. Dieser übersah eine Springergabel und büßte eine Qualität ein.

SSV: Görgens, Zerfass (1), Kalusche (1), Zagler, Reimann (1), Lemme, Brandt (0,5), Gehricke (0,5)