Schönebeck (tob/nrc) l Zum Rückrunden-Auftakt in die Tischtennis-Landesliga empfingen die Damen des Schönebecker SV den SV Alemania Riestedt II und wollten ihre Weiße Weste wahren, mussten allerdings auf die verletzte Regina Kretschmar verzichten. Die Schönebeckerinnen retteten ein wichtiges 7:7-Remis, das Francine Kolley mit einem hauchdünnen Sieg zum Abschluss der Partie sicherstellte.

Bereits die Doppel verliefen ausgeglichen. Das Gäste-Duo Anne Staudtmeister/Vanessa Fuhlert bot Ute Kohl und Roswitha Haubt bei ihrer 0:3-Niederlage kaum Paroli. Nach einem 0:2-Satzrückstand steigerte sich die SSV-Spitzenpaarung Britta Langhans/Francine Kolley und erzwang den Ausgleich. Doch im Entscheidungssatz unterlagen sie Magrit Kindling/Natalie Wendt mit 2:3.

Auch die Einzel verliefen auf Augenhöhe. Zunächst beherrschte SSV-Kapitän Langhans die unsichere Staudtmeister in drei Durchgängen. Kohl musste sich dagegen der erfahrenen Kindling mit 1:3 beugen Doch Roswitha Haubt brachte die Gastgeberinnen mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg über die junge Fuhlert wieder in Führung. Aber Riestedt glich durch Wendt sofort aus.

Zu Beginn der zweiten Serie geriet Langhans gegen Kindling zunächst mit 0:2-Sätzen in Rückstand. Doch sie erreichte den Ausgleich. Im Finaldurchgang ließ die Konzentration aber wieder nach und Kindling gewann mit 3:2. Kohl spielte dagegen ihre Sicherheit aus und siegte mit 3:0 über Staudtmeister. Haubt hielt gegen Wendt gut mit, doch deren bessere Vorhand entschied diese Partie mit 3:1 zugunsten der Riestädterin. Kolley gewann gegen Fuhlert letztlich mit 3:1, sodass es auch vor der entscheidenden Serie Remis stand.

Haubt bot Kindling phasenweise ordentlich Paroli, unterlag trotzdem mit 0:3. Auch Langhans zog gegen Wendt den Kürzeren. Zwar ging sie mit 2:1-Sätzen in Front, doch in den beiden abschließenden Durchgängen konnte sie Wendts Angriffe nicht mehr stoppen.

Doch Kohl stellte mit einem 3:0-Sieg den Anschluss vor dem abschließenden Spiel wieder her. Dort lieferten sich Kolley und Staudtmeister eine enge Partie mit je zwei Satzgewinnen. Im fünften Durchgang bewies Kolley Mut zum Risiko und blieb 3:2 erfolgreich.

SSV: Langhans (1), Kohl (2,5), Haubt (1,5), Kolley (2)