Kleinmühlingen (fna) l Mit einem knappen 1:0 (1:0)-Erfolg über den SC Vorfläming Nedlitz ist dem TSV Kleinmühlingen/Zens der Start in das Fußball-Jahr 2015 geglückt. Zudem eroberte sich das Team die Tabellenführung in der Fußball-Landesklasse zurück. "Wir haben offensiv zwar einiges liegen gelassen, aber hinten stand die Null. Über Einsatz und Willen kann man nicht meckern. Wir mussten erstmal wieder reinfinden", sagte Trainer Mario Katte.

Von Beginn an erarbeitete sich der TSV zwar eine Feldüberlegenheit, doch im Abschluss war das Team zu inkonsequent oder zu verspielt, suchte zu selten den geradlinigen Weg zum Tor. "Nedlitz stand gut, hat kämpferisch dagegen gehalten. Wir waren teilweise zu überhastet."

Als Kleinmühlingen jedoch etwa zehn Minuten lang das Tempo anzog und den Druck erhöhte, gelang der Siegtreffer durch Max Jäger, der von Sebastian Mergel gut in Szene gesetzt worden war. Zuvor sorgte Kevin Junge mit toller Laufarbeit für den entscheidenden Ballgewinn durch Norman Möbes.

Nach dem Wechsel behielt der TSV die Oberhand, ließ keine Torchance mehr zu. "Aber wir haben den Sack nicht zugebunden. Das war das Einzige das mir gefehlt hat", sagte Katte. So verpassten Möbes (80.) mit einem Schuss aus der zweiten Reihe und der eingewechselte Johannes Schliemann (85.), dessen Versuch noch knapp vor der Linie gerettet wurde.

"Es ist bis zum Ende spannend geblieben, aber der Sieg ging absolut in Ordnung. Gegen TuS Magdeburg-Neustadt am kommenden Wochenende müssen wir uns allerdings noch steigern."

TSV Kleinmühlingen/Zens: Ulrich - Möbius, Balder, Berlau, Möbes, Kirchhoff, Rönz, Mergel (90. Wehling), Junge, Jäger (79. J. Schliemann), Durrhack

Tor: Max Jäger (29.); SR: Marcel Hosenthien (Magdeburg), ZS: 75