Kleinmühlingen (fna) l Der TSV Kleinmühlingen/Zens bleibt weiter in der Erfolgsspur. Dank des goldenes Treffers von Christoph Berlau gewann das Team mit 1:0 (0:0) gegen den TuS Magdeburg-Neustadt und behauptete die Tabellenführung in der Fußball-Landesklasse, Staffel II.

So knapp der Erfolg auch war, so weitgehend ungefährdet war er auch. "Wir haben das gesamte Match kontrolliert und uns viele gute Chancen herausgespielt. Aber wir haben, wie schon in der Vorwoche gegen Nedlitz, zu wenig davon genutzt", haderte Trainer Mario Katte. Kevin Junge scheiterte beispielsweise zweimal im Eins-gegen-Eins am TuS Keeper, Max Jäger schoss an den Pfosten (47.), Norman Möbes verpasste ebenfalls gegen den Torhüter einen Treffer (80.) und Denny Klepel vergab ebenfalls (85.). "Da hätten wir den Sieg schon klarmachen müssen." Nur Christoph Berlau gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 22 Metern ein Tor.

Die mangelnde Chancenverwertung hätte sich beinahe gerächt, als die Magdeburger zum Kopfball kamen, doch der landete zum Glück für den TSV am Pfosten (66.). "Wir haben trotzdem den Faden nicht verloren und die Geduld bewahrt. Spielerisch war das wieder ein Schritt nach vorn", lobte Katte.

Da auch Verfolger Germania Olvenstedt am Sonnabend seine Hausaufgaben erledigt und mit 6:0 bei Blau-Weiß Neuenhofe gewonnen hat, bleibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Staffelsieg. Während die Magdeburger am kommenden Wochenende den TSV Rot-Weiß Zerbst empfangen, müssen die Bördeländer zum SSV Besiegdas Magdeburg reisen. "Beides sind keine einfachen Aufgaben", schaute Katte bereits voraus.

Kleinmühlingen: Ulrich - Möbius, Klepel, Balder, Berlau (83. C. Katte), Möbes, Kirchhoff, Rönz, Junge, Jäger (90. Schliemann), Durrhack

Tor: Christoph Berlau (61.); SR: Christopher Bethke (Gerwisch), ZS: 50