Calbe (fna) l Eine Niederlage im Pokal, ein Sieg in der Sachsen-Anhalt-Liga: Die Bilanz der TSG Calbe gegen den MSV Buna Schkopau in dieser Saison ist ausgeglichen. Nun möchte das Team von Trainerin Annett Schroeter mit einem Auswärtssieg (Anwurf: morgen 13.30 Uhr) die Statistik gern ins Positive bringen.

"Das ist aber eine sehr schwere Aufgabe, der MSV wird es uns definitiv nicht einfach machen." Schließlich haben die Schkopauerinnen nach der herben 26:34-Pleite gegen den FSV Magdeburg am vergangenen Wochenende vor eigenem Publikum noch etwas gut zu machen. "Es wird auf unser Umkehrspiel von Angriff auf Abwehr ankommen", betont Schroter. "Aus einer starken Defensive heraus wollen wir versuchen, das Tempo oben zu halten", spielt sie auf die volle Bank an, die ihr zur Verfügung steht. Zuletzt war dem Team das in der zweiten Hälfte gegen Seehausen (37:25) gut gelungen. "Daran wollen wir anknüpfen."

Für Schkopaus Trainer Tino Radtke ist es eine besondere Partie. Er stammt aus Calbe, begann in der Saalestadt mit dem Handballspielen, bevor er nach seinen Stationen beim USV Halle und Landsberger HV schließlich ins Traineramt wechselte. Mit seinem Team möchte er noch bis auf Rang drei klettern, hat derzeit fünf Zähler Rückstand.