Ahlsdorf (tob/nrc) l Die Damen des Schönebecker SV reisten ins Mansfelder Land zum Spitzenspiel der Tischtennis-Landesliga beim SSV Mansfelder Grund Ahlsdorf II. Der SSV musste auf die erkrankte Ute Kohl sowie die beruflich verhinderte Roswitha Haubt verzichten. Dafür starteten Francine Kolley und Nachwuchsspielerin Inka Spühler. Die Gäste unterlagen am Ende mit 5:8. Nur auf die wieder genesene Regina Kretschmar war Verlass, sie blieb ungeschlagen.

In den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Die SSV-Spitzenpaarung Kretschmar/Britta Langhans gab zwar den zweiten Durchgang ab, wirkte aber insgesamt sicherer als Lisa Marschall und Anja Zinke. Das Duo behielt mit 3:1 die Oberhand. Dagegen hatten Kolley und Spühler bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Liane Rouschal/Annika Ziegner keine Chance. Sie spielten erstmals zusammen, harmonierten daher schlecht und produzierten zu viele Fehler im Angriff.

Schönebeck fehlt es allgemein an Ruhe

Nach den ersten Einzeln lag der SSV zurück. Nur Kretschmar fuhr einen hart erkämpften 3:2-Sieg gegen Rouschal ein. Sie zog alle Register, um dank Kampfkraft und Nervenstärke den Finaldurchgang mit 13:11 zu gewinnen. Langhans fehlte es gegen Ahlsdorfs Spitzenakteurin Marschall an Sicherheit im Angriff, sodass sie mit 1:3 verlor. Spühler setzte bei ihrem ersten Einsatz mit gelungenen Angriffen Akzente, war aber insgesamt zu unsicher und unterlag Zinke mit 0:3. Kolley gewann gegen Ziegner zwar den Auftaktsatz, doch auch ihr fehlte für einen Sieg die Ruhe.

Regina Kretschmar behält erneut die Nerven

Zu Beginn der zweiten Runde verpasste Kretschmar Marschall im Auftaktsatz die Höchststrafe (11:0). Doch die Ahlsdorferin erzwang Gleichwertigkeit, aber Kretschmar behielt erneut die Nerven. Dagegen war Langhans nach wie vor zu unsicher, um Rouschal mehr als einen Satz abzuringen. Kolley steigerte sich nach einem 1:2-Satzrückstand und drehte die Partie noch zum 3:2. Spühler spielte trotz guter Angriffe zu unbeständig und unterlag Ziegner mit 0:3.

In den abschließenden Einzeln bezwang Kretschmar Zinke zunächst mit 3:1. Doch mit zwei weiteren Erfolgen rundete Ahlsdorf den Sieg ab. Marschall wirkte gegen Kolley konstanter. Spühler feierte zwar ihren ersten Satzgewinn in der Landesliga, doch sie baute erneut keine sicheren Aktionen ein und unterlag Rouschal mit 1:3.

SSV: Kretschmar (3,5), Langhans (0,5), Kolley (1), Spühler