Wefensleben (gle/nrc) l Als klarer Favorit reiste die Reserve der TSG Calbe zum Tabellenletzten der Handball-Bezirksliga TSV Wefensleben und wurde dieser Rolle auch gerecht. Mit einem 32:15 (16:7)- Erfolg traten die Saalestädter den Heimweg an.

Ab der zehnten Minute übernahm die TSG II das Kommando. Bis dahin verlief die Partie beim Stand von 6:5 für Calbe eher ausgeglichen. Die Gäste brauchten Zeit, um sich einerseits an das ungewohnt kleine Feld zu gewöhnen und andererseits, um sich auf die rustikale und unorthodoxe Spielweise des TSV einzustellen, die in vielen Situationen nicht immer fair verlief. Dies bekam Robert Ulrich als Erster zu spüren. Nach einer nicht geahndeten Attacke im Sprungwurf landete er unsanft auf dem Rücken und schied nach fünf Minuten verletzungsbedingt aus. Die ohnehin schon angespannte Personalsituation verschärfte sich so noch weiter.

Chancen gibt es genug, sie werden aber nicht genutzt

Nun bekam Calbe das Spiel endgültig unter Kontrolle. Gegen die aufmerksame Deckung fand Wefensleben kaum ein Mittel und produzierte dazu noch viele technische Fehler. Diese Ballgewinne nutzte die TSG II zu schnellen Konter- toren. Im Positionsangriff setzte Felix Herget mit seiner dynamischen Spielweise die Nebenleute gut in Szene. Allerdings wurden die sich daraus ergebenden Chancen oft nicht konsequent genug genutzt. Calbe konnte aber zur Halbzeit beim 16:7 für eine Vorentscheidung sorgen.

In Halbzeit zwei trat die Dominanz der Saalestädter dann noch deutlicher zu Tage. Hinten "vernagelte" Keeper Ronny Kaiser seinen Kasten und im Angriff gab es gegen die unorganisierte Abwehr des Gastgebers viele Tormöglichkeiten, insbesondere für Dominic Fahrholz am Kreis. Der Vorsprung wuchs kontinuierlich bis auf 17 Tore zum 29:12 (51.) an. Wichtiger als das Ergebnis war jedoch, dass sich das Team von der nach wie vor recht unfairen Spielweise des TSV nicht provozieren ließ.

TSG Calbe II: Giesemann, Kaiser - T. Tischler (4/1), Kausmann (2), Herget (6/1), M. Tischler (1), Fahrholz (6), Ulrich, Kralik (6), Maynicke (7)