Calbe (nrc) l "Es sind zwei verschenkte Punkte", fasste Torsten Brinkmann, Trainer der TSG Calbe, recht enttäuscht zusammen. Sein Team trennte sich in der Fußball-Landesliga vom Tabellenvorletzten SV Union Heyrothsberge mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Dass die Saalestädter nicht als Sieger vom heimischen Rasen gingen, lag "an der ersten Halbzeit, in der wir jegliche Emotionen vermissen ließen".

Sein Trainer-Kollege Torsten Völckel sah das Remis positiver, nützt Heyrothsberge doch jeder Zähler im Abstiegskampf. Zwar war auch er nicht zu 100 Prozent zufrieden, er betonte aber: "Wir brauchen Punkte und können nicht Schönheits-Fußball spielen."

Zu Beginn neutralisierten sich beide Teams mit langen Bällen zwischen den Strafräumen. Danach kam etwas mehr Bewegung in die Partie, auch wenn diese vornehmlich vom Gast ausging.

Die Union nutzte die Fehler der TSG sofort. Beispielsweise hatte Calbe viel Glück, als Torwart Rico Willner einen unglücklichen Rückpass nicht richtig erwischte und Kapitän Marcel Würlich noch gerade so rettete. Trotz fehlender Leidenschaft hatte auch Calbe gute Chancen. Beispielsweise durch Keven Harms, der fünf Meter vor dem Tor den Ball Heyrothsberges Keeper Sebastian Thiem noch in die Hände spielte sowie Sebastian Schröder mit einem schönen Schuss, der durch eine starke Parade geklärt wurde.

Ohne Tore auf beiden Seiten ging es in die Kabine. Brinkmann erinnerte daran, dass Calbe mit mehr Elan auftreten musste. Seine Worte zeigten Wirkung. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff verwertete der für Schröder eingewechselte Florian Schmidt einen Pass von Alexander Voigt zum 1:0.

Danach war es kein schöner Fußball mehr. Die Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten recht rabiat geführt. Die besten Szenen hatten noch die Gäste durch Stefan Groth. Zuerst vollführte er einen Fallrückzieher im Calbenser Strafraum, der aber nicht ins Tor ging, dann verwandelte er einen Schuss aus 25 Metern zum 1:1.

Der Ausgleich blieb die letzte wirklich gute Aktion auf beiden Seiten. "Ich weiß nicht, warum wir auswärts mit mehr Leidenschaft und Cleverness auftreten als zuhause", haderte Brinkmann.

Calbe: Willner - Weber, Noack, Zapke, Harms, Fiser, Rathsack, Voigt, Dang Ngoc, Schröder (40. Schmidt), Würlich

Tore: 1:0 Florian Schmidt (47.), 1:1 Stefan Groth (79.); SR: Tobias Menzel (Magdeburg); ZS: 54